07.03.2021, 18.42 Uhr

Meghan Markle und Prinz Harry: Ehe-Drama vorprogrammiert! Zerstört das Interview ihre Liebe?

Astrologin warnt, dass das Interview die Ehe von Meghan Markle und Prinz Harry belasten könnte.

Astrologin warnt, dass das Interview die Ehe von Meghan Markle und Prinz Harry belasten könnte. Bild: picture alliance/dpa/PA Media | Joe Pugliese/Harpo Productions

Die Royals zittern: Am 7. März wird das Enthüllungs-Interview von Meghan Markle und Prinz Harry mit Oprah Winfrey ausgestrahlt. Einen kleinen Vorgeschmack darauf, was die Ex-Mitglieder der britischen Königsfamilie alles auspacken werden, bekamen Royal-Fans bereits vorab. Für AstrologinDebbie Frank steht aber fest, dass sich das Paar mit dem Gespräch keinen Gefallen tut und es sogar die Beziehung zerstören könnte.

Meghan Markle und Prinz Harry: Astrologin sieht Interview als Beziehungs-Killer

Ist die so harmonisch wirkende Beziehung wirklich bald angeknackst, wie Debbie Frank vorab gegen über "The Sun" sagte? Ihrer Meinung nach hätten Meghan Markle und Prinz Harry wohl nicht gewusst, was sie mit ihrem TV-Interview auslösen. "Meghan und Harry haben keine Ahnung, welche Art von Gegenreaktion ihr Oprah-Winfrey-Sonderinterview verursachen wird", sagte die Astrologin.

Das Liebes-Horoskop der Sussexes steht auch eher unter einem schlechten Stern, meint Debbie Frank: "Die beiden befinden sich inmitten eines absoluten Sumpfes aus schlüpfrigen, trügerischen und wahnhaften Aspekten in ihrem Horoskop, was bedeutet, dass keiner von ihnen über seine eigenen blinden Flecken hinaus sehen kann."

Astrologin sicher: Meghan Markle macht Prinz Harry zu ihrem "Diener"

Außerdem würde Meghan, die im Sternzeichen Löwe geboren wurde "ihren Mann zu ihrem königlichen Diener" machen. Der Bruder von Prinz Harry gehorcht ihr, weil er wie alle im Sternzeichen Jungfrau geborene Menschen sehr hilfsbereit sei. Er würde glauben, Meghan alle Wünsche von den Augen abzulesen wäre "die Essenz des Guten". Eigentlich hätten sie aus astrologischer Sicht perfekte Bedingungen für ihre Beziehung. Wäre da nicht ihr Hang zur "Selbstsabotage". Ob die Prognose von Debbie Frank auch eintrifft? Sie sagte bereits voraus, dass es zum Megxit kommt und sich die Royals auf weitreichende Veränderungen einstellen müssen.

Schon gelesen? Manipulative Mobberin? Ihr Halbbruder erhebt schwere Vorwürfe

Neuer Spitzname! Prinz Harry soll Herzogin Meghans "Geisel" sein

Die Tatsache, das Prinz Harry Meghan Markles Diener sei, erinnert an eine andere Anekdote, die Prinz Harry unfreiwillig einen neuen Spitznamen einbrachte: "die Geisel". Darüber berichtete der "Daily Mirror" Aber von vorne. Vor der Hochzeit hätte sich die Ex-Suits-Darstellerin gegenüber der höfischen Ankleiderin Angela Kelly im Streit um eine Tiara wie eine Diva aufgeführt. Als Queen Elizabeth II von dem Vorfall erfuhr, nahm sie ihren Enkel zur Seite und schimpfte mit ihm. Der Sohn von Prinz Charles antwortete darauf hin: "Was Meghan will, bekommt Meghan". So kam sein inoffizieller Name zustande und er wurde hinter den Kulissen sozusagen als Marionette gebrannt markt, die seiner Frau nach der Nase tanzt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

 

 

bos/news.de