29.07.2020, 09.51 Uhr

Meghan Markle und Prinz Harry: Insider enthüllt: SO schlimm steht es um ihre Ehe

Ärger im Paradies? Laut Royal-News stehen Prinz Harry und Meghan Markle kurz vor einer Scheidung.

Ärger im Paradies? Laut Royal-News stehen Prinz Harry und Meghan Markle kurz vor einer Scheidung. Bild: picture alliance/Chris Jackson/PA Wire/dpa

Schockierende Royal-News zu Herzogin Meghan (38) und Prinz Harry (35)! Ein Insider, der eng mit Meghan Markle und Prinz Harry zusammengearbeitet hat, enthüllte nun pikante Details über die Ehe der Herzöge von Sussex. Während ihrer Australienreise 2018 "stritten sie die ganze Zeit über Schwangerschaft" und schliefen "in getrennten Zimmern".

Royal-News: Insider berichtet von Harrys und Meghans Australienreise

Die schockierenden Beobachtungen des Insiders vom "Admiralty House" in Sydney kamen zustande, als Harry und Meghan während ihrer Down-Under-Reise in der berühmten Gouverneurs-Residenz wohnten. Während der Australienreise war Meghan Markle gerade schwanger mit Baby Archie (1). Das berichtet das australische Wochenmagazin "New Idea" am Montag.

Trotz Streit während Schwangerschaft mit Baby Archie: Meghan und Harry planen angeblich 2. Baby

Indes wandte sich auch ein weiterer Insider des royalen Paares an die Zeitung und berichtete der "New Idea": "Das ist sehr alarmierend. Wenn sie während der ersten Schwangerschaft hinter geschlossenen Türen Probleme hatten, ist es schon interessant, dass sie anscheinend trotzdem eine zweite Schwangerschaft wollen."

Denn Harry und Meghan wurden beim Verlassen einer medizinischen Klinik in Beverly Hills gesehen, in der das Büro der Fruchtbarkeitsspezialistin Dr. Sharon Winer liegt. Möglicherweise suchten die Sussexes die Ärztin auf, um sich wegen einer künstlichen Befruchtung beraten zu lassen.

Prinz Harrys Freunde in Sorge: Reicht Meghan nach zweitem Baby die Scheidung ein?

"Unter Prinz Harrys misstrauischeren Freunden geht die Annahme um, dass Meghan zwei Kinder von ihm will", fährt der Insider fort und fügt hinzu, dass die engsten Freunde des Herzogs von Sussex besorgt sind, dass Meghan die Scheidung einreicht, sobald das zweite Baby geboren ist.

"Das würde sicherlich das Gerücht erklären, die beiden machen eineIn-vitro-Fertilisation - während einer Zeit, in der ihre Ehe unter Problemen leidet", erklärt die Quelle und spricht damit den Widerspruch an, dass Paare während einer schwierigen Beziehungsphase normalerweisenicht versuchen, ein weiteres Kind zu bekommen.

Prinz Harry findet in den USA keine passende Arbeit - Herzogin Meghan zahlt die Rechnungen

Auch das Leben der beiden abtrünnigen Royals in den USA gestaltet sich schwerer, als erwartet, was die Beziehung zusätzlich belasten dürfte. Laut "Globe magazine" hat Harry Schwierigkeiten, einen Job zu finden. "Er kann nicht einfach bei Mc Donald's oder für eine Investmentbank arbeiten", sagte Royal-Experte Tom Quinn gegenüber dem Magazin. "Was ist seine Rolle?" Meghan hingegen erhält laut Quinn viele Jobangebote, mit denen sie die Rechnungen bezahlt.

Ob Harry nach einer möglichen Scheidung von Meghan Markle reumütig ins britische Königshaus zurückkehren würde? Das wäre zumindest die Hoffnung vieler Royal-Fans. Wir dürfen gespannt sein.

Sie sehen den Podcast "Royales Rauschen" nicht? Dann klicken Sie einfach hier!

Schon gelesen?Trennung für immer! Sie kehren nie wieder zurück

Meghan Markle und Prinz Harry im Astro-Orakel

Royales Liebeshoroskop: So steht es wirklich um ihre Ehe!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion. 

sig/bos/news.de