28.02.2020, 13.56 Uhr

Herzogin Meghan: Ist ihr Söhnchen in Gefahr? DARUM versteckt sie Baby Archie

Eines der wenigen Bilder von Baby Archie, aufgenommen im vergangenen September in Südafrika.

Eines der wenigen Bilder von Baby Archie, aufgenommen im vergangenen September in Südafrika. Bild: dpa

Es war DIE Schock-Meldung des Jahres, als Prinz Harry und Meghan Markle verkündeten, künftig von all ihren royalen Verpflichtungen zurückzutreten, um in Zukunft auf eigenen Beinen zu stehen, fernab von der britischen Boulevard-Presse. Seither fehlt von Herzogin Meghan, Prinz Harry und Baby Archie jede Spur. Lediglich einen öffentlichen Auftritt absolvierten die Royals seither - und das ausgerechnet in den USA. Baby Archie suchte man auch hier vergebens. Kein Wunder, dass sich längst die ganze Welt fragt: Wo ist eigentlich Archie abgeblieben?

Meghan Markle und Prinz Harry schotten Baby Archie von der Öffentlichkeit ab

Als Meghan Markle und Prinz Harry als hochrangige Royals zurücktraten, machten sie unmissverständlich klar, dass eine ihrer Hauptprioritäten darin bestehen würde, ihren Sohn Archie vor dem Druck der Öffentlichkeit zu schützen. Da sich das Paar nach seinem Rückzug vom royalen Dasein weitestgehend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hat, um sich auf den Bau eines neuen Hauses in Kanada zu konzentrieren, warten Royals-Fans bislang vergeblich auf neue Fotos des kleinen Archie, der Anfang Mai 2020 seinen ersten Geburtstag feiert.

Sicherheitsbedenken! Darum gibt es keine neuen Fotos von Baby Archie

Im Gespräch mit dem australischen Nachrichtenportal "New Idea" erklärtePrinzessin Dianas ehemaliger Schutzbeauftragter Ken Wharfe, dass Meghan und Harry alles richtig machen, indem sie den kleinen Archie hinter den Mauern ihrer gemieteten Luxus-Villa auf Vancouver Island lassen. "Es besteht kein Zweifel, dass Harry und Meghan sich Sorgen um seine Sicherheit machen ", erklärt Wharfe."Es gibt ohnehin Sicherheitsrisiken für zwei Personen, und sobald Kinder an Bord sind, wird dies zu einem zusätzlichen Risiko."

Baby Archie bleibt allein in Kanada! DAS brach Prinz Harry das Herz

Aufgrund seiner jahrelangen Arbeit mit der königlichen Familie glaubt Wharfe, dass die Familie wahrscheinlich ein Team von mindestens sechs Beamten haben wird, die sie 24 Stunden am Tag dauerhaft schützen. Um Archie nicht noch zusätzlicher Gefahren auszusetzen, verzichteten der Herzog und die Herzogin von Sussex zuletzt sogar darauf, ihren kleinen Sohn mit auf Reisen zu nehmen. Eine Entscheidung, die vor allem Prinz Harry das Herz gebrochen haben soll.

Ganze vier Tage lang musste der kleine Archie während Meghans und Harrys USA-Reise ohne seine Eltern auskommen. Doch keine Sorge. Ganz allein musste der Spross der künftigen Ex-Royals natürlich nicht ausharren. Selbstverständlich wird der kleine Archie während der Abwesenheit seiner Eltern von einem Kindermädchen betreut. Während dieser Zeit wird der kleine Sohn von Prinz Harry "nirgendwo hingehen, weil dies ein zu hohes Sicherheitsrisiko wäre", sagt Wharfe.

Wirbel um private Fotos von Meghan Markle und Baby Archie! Prinz Harry wehrt sich gegen Paparazzi-Fotos

Zuletzt wurde der Nachwuchs von Meghan Markle und Prinz Harry vor über einem Monat in der Öffentlichkeit gesehen.Am 20. Januar wurde Archie in einer Babytrage fotografiert, die an Meghan festgeschnallt war, die mit ihrem Sohn und zwei Hunden in der Nähedes Hauses auf Vancouver Island spazierte. Die privaten Aufnahmen seiner Familie veranlassten Prinz Harry dazu, rechtliche Schritte gegen zahlreiche Zeitungen zu unternehmen, die die Fotos gegen seinen Willen veröffentlicht hatten.

Herzogin Meghan und Prinz Harry schotten Baby Archie vom Rest der Familie ab

Während sich Harry und Meghan mehr und mehr von dem Leben als Royals abkapseln,sind andere Mitglieder der königlichen Familie in Großbritannien zunehmend besorgt. Sie machen sich ernsthaft Sorgen darüber, dass Archie künftig nicht mehr Teil ihres Lebens sein wird, wenn er in Übersee aufwachsen wird, wovon zahlreiche Royals-Experten derzeit ausgehen. Vor allem Queen Elizabeth II. sei "traurig" darüber, ihren Ur-Enkel nicht mehr sehen zu können. "Er wird es vermissen, mit seinen Großeltern, seiner Tante, seinem Onkel und natürlich seinen jungen Cousins ​​aufzuwachsen", sagte eine königliche Quelle im vergangenen Monat gegenüber der Zeitung "Express".

Letzter royaler Termin! Bringen Meghan Markle und Harry Sohn Archie mit nach England?

Am 9. März 2020 werden Prinz Harry und Meghan Markle in London ihren letzten offiziellen Termin als Royals absolvieren, um am Gedenkgottesdienst anlässlich des Commonwealth Day in der Westminster Abbey teilzunehmen. Es bleibt abzuwarten, ob das Paar auch Baby Archie mit nach England bringen wird oder ob er abermals ohne seine Eltern in Kanada auskommen muss.

Lesen Sie auch: Messer-Angriff, Sex-Skandal, Scheidung! DIESE Royals-News schockierten

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/loc/news.de