20.01.2021, 08.18 Uhr

Melania Trump: Alle Zeichen auf Scheidung? DAS verrät ihre Körpersprache

Wie geht es mit der Ehe von Donald und Melania Trump weiter?

Wie geht es mit der Ehe von Donald und Melania Trump weiter? Bild: dpa

Ist heute der Tag, dem Melania Trump (50) seit vier Jahren entgegen fiebert? Mit der Amtseinführung von Joe Biden endet heute die Präsidentschaft ihres Mannes Donald Trump (74). Nach einer kurzen Abschiedszeremonie in der Joint Base Andrews in Maryland, die zeitgleich zur Vereidigung von Joe Biden stattfinden soll, werden sich Donald Trump und die First Lady nach Florida in ihre Residenz Mar-a-Lago verabschieden.

Scheidung oder Neuanfang: Wie steht es um die Ehe von Donald und Melania Trump?

Doch was bedeutet die Trennung vom Weißen Haus für die Ehe von Donald und Melania Trump? Seit Wochen machen Gerüchte die Runde, Melania wolle sich direkt nach der Präsidentschaft von ihrem Mann scheiden lassen. "Die Scheidung wurde bereits in die Wege geleitet", hieß es noch vor der Wahl-Niederlage des Republikaners in der Boulevardpresse. Doch vielleicht ist das Ende von Trumps politischer Karriere auch eine Chance für ihre Ehe.

Körpersprache verrät: Melania Trump hat sich von ihrem Mann abgewandt

Körpersprache-Experte Bruce Durham hat Melania Trumps Verhalten und öffentliche Auftritte in den letzten vier Jahren für den britischen "Mirror" analysiert. Durham zufolge sei klar erkennbar, wie sich das Auftreten der First Lady und das Verhältnis zu ihrem Ehemann verändert hat. Zu Beginn von Donald Trumps Amtszeit sei die 50-Jährige noch eine große Stütze für ihren Mann gewesen. Das habe sich aber von Monat zu Monat geändert. Gründe hierfür könnten dem Körpersprache-Experten zufolge Trumps "Mangel an Empathie, Fürsorge oder sogar Rücksichtnahme" sein.

Fass mich nicht an! Melania Trump verweigert ihrem Mann öffentliche Zuneigung

Immer wieder sorgten öffentliche Auftritte, bei denen sich Melania Trump klar von ihrem Mann distanzierte, ihm das Händchen halten oder einen Kuss verweigerte, für Schlagzeilen. Durham nach habe sie ihrem Gatten so gezeigt, dass sie sich nicht alles gefallen lasse. "Wir sahen, wie Melania nicht mehr sein Fels der Unterstützung war und sich voll und ganz darauf konzentrierte, nur auf sich selbst aufzupassen." Für sie könnte das Ende der Präsidentschaft daher eine Erlösung sein, da sie nun nicht mehr die Rolle der perfekten Ehefrau spielen muss.

Trennung vom Weißen Haus als Chance für die Ehe von Donald und Melania Trump

Durham ist sich aber sicher, sollte Melania Trump Donald Trump nicht verlassen, so sei dies ihre Chance, eine neue Rolle in der Beziehung einzunehmen. Oder deuten die Zeichen doch auf eine Trennung hin? "Ist sie bereit zu gehen, da die Bühnenshow zu Ende geht und sie das Gefühl hat, diesen Charakter nicht mehr spielen zu müssen?", fragt sich Durham im "Mirror"-Interview. Klare Antwort: Ja, auch eine Scheidung hält der Körpersprache-Experte durchaus für denkbar.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/sba/news.de