29.05.2020, 20.15 Uhr

Brutaler Mord in Florida: Frau (28) schlägt Babykopf auf Wickeltisch - Kind stirbt

In Florida (USA) starb ein vier Monate altes Mädchen nach einer unfassbaren Gewalttat (Symbolbild).

In Florida (USA) starb ein vier Monate altes Mädchen nach einer unfassbaren Gewalttat (Symbolbild). Bild: Adobe Stock / Aintschie

Polizisten und Rettungskräften wird in ihrer täglichen Arbeit einiges abverlangt - besonders groß dürfte die seelische Belastung sein, wenn kleine Kinder verletzt wurden oder zu Tode kommen. So trug es sich auch in jüngster Vergangenheit im US-Bundesstaat Florida zu, als den Einsatzkräften schreckliche Bilder geboten wurden, als sie zu einem Einsatz in einem Wohnhaus in der Ortschaft Bartow gerufen wurden.

Baby (4 Monate) in Florida an Kopfverletzungen gestorben

Dort stießen die Notärzte, so ist es aktuell in der britischen "Metro" zu lesen, auf ein kleines Mädchen, gerade vier Monate alt, das bewusstlos war und schwere Verletzungen an Kopf, Gesicht und Körper aufwies. Sofort wurde der Säugling ins Winter Haven Krankenhaus gebracht, doch alle Bemühungen waren vergebens: Das Baby starb kurz nach der Ankunft in der Klinik.

Nach dem Tod der Kleinen musste sich Samantha Mariel Angeles-De La Rosa den Fragen der Polizei stellen. Die 28-Jährige kümmerte sich um das viermonatige Baby, wobei nicht bekannt ist, ob die Frau die leibliche Mutter des Kindes ist oder nur als Babysitterin fungierte.

Frau (28) will Baby-Tod rechtfertigen - bis sie schließlich die grausame Wahrheit gesteht

Der Polizei tischte Samantha Mariel Angeles-De La Rosa eine abenteuerliche Geschichte auf, um die tödlichen Verletzungen des vier Monate alten Babys zu erklären. Die 28-Jährige gab an, das Baby sei zuletzt von einem ebenfalls in ihrer Obhut befindlichen, knapp zweijährigen Kleinkind unsanft behandelt worden und habe dabei Verletzungen zurückbehalten. Letztlich sollte jedoch die Wahrheit ans Licht kommen: Das kleine Baby starb aufgrund massiver Gewalteinwirkung durch seine Aufsichtsperson!

Samantha Mariel Angeles-De La Rosa gestand im Polizeiverhör, das Baby so schwer misshandelt zu haben, dass es schließlich starb. Die 28-Jährige gab an, sich vom Leben und von ihren Aufgaben "überwältigt" gefühlt zu haben. In einer Kurzschlussreaktion packte die 28-Jährige das weinende Mädchen und schlug es mehrfach mit dem Kopf auf die Kante des Wickeltisches.

Anklage lautet auf Mord! Samantha Mariel Angeles-De La Rosa kommt vor Gericht

Die Obduktion ergab, dass das kleine Mädchen an einem Schädelbruch und an Hirnblutungen starb. Als bei der Leichenschau zudem bereits verheilte Rippenbrüche und Frakturen festgestellt wurden, die sich nur mit absichtlicher massiver Gewalteinwirkung erklären ließen, war die Anklage der 28-Jährigen besiegelt. Samantha Mariel Angeles-De La Rosa, die sich inzwischen in Untersuchungshaft befindet, wird sich wegen Mordes und Kindesmisshandlung vor Gericht verantworten müssen.

Schon gelesen? Geschwisterstreit endet tödlich! Junge (15) zertrümmert Schwester (10) den Schädel

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de