19.12.2014, 15.20 Uhr

Zu Kurz?: Heiratsantrag abgelehnt wegen zu kleinem Penis

Das hatte sich Schauspieler Patrick Moore anders vorgestellt. Als er seiner Freundin einen Heiratsantrag machte, lehnte diese in aller Öffentlichkeit ab. Grund: Sein Penis sei zu klein. Seit dieser Schmach versucht der Abgelehnte, seinem besten Stück zu wahrer Größe zu verhelfen. Doch was wirkt wirklich für einen größeren Penis?

Lesen Sie auch: Ein Mikropenis ist nicht größer als eine Daumenkuppe!

Dumm gelaufen: Wegen einem zu kleinen Penis hat eine Frau einen Heiratsantrag abgelehnt.

Dumm gelaufen: Wegen einem zu kleinen Penis hat eine Frau einen Heiratsantrag abgelehnt. Bild: picture-alliance / dpa / Oliver Berg

Keine Hochzeit wegen zu kleinem Penis

Moore hat seiner Angebeteten den Antrag bei einem restlos ausverkaufen Basketballspiel gemacht und wurde dabei auf einer Großleinwand übertragen. Das Schlimme: Vor versammeltem Publikum knallte sie ihm die Worte «Dein Penis ist zu klein!» an den Kopf. In dem Film UnHung Hero dokumentiert er nun seine Versuche einer Penisvergrößerung. Übrigens soll Moores Penis im erigierten Zustand zwischen zehn und 14 Zentimeter lang sein.

Drei hartnäckige Lümmel-Mythen im Check: Erfahren Sie hier mehr.

Penispumpe lässt den größer werden

Viele Männer leiden unter ihrer geringen Penisgröße. Einige setzen auf eine spezielle Vakuumpumpe, um Abhilfe zu schaffen. In ein Plastikrohr wird das beste Stück eingeführt. Durch Pumpen entsteht im Inneren ein Vakuum, welches den Penis verlängert und erhärtet. Ungefähr 30 Minuten nach der Behandlung hält das große Ergebnis an.

Das beste Stück auf der Streckbank

Mit dem Penisstretcher soll der beste Freund des Mannes nach und nach länger werden. Um dieses Ziel zu erreichen, muss das Gerät jedoch täglich mehrere Stunden getragen werden. Bis zu vier Zentimeter mehr sollen übrigens drin sein. Doch Achtung! Zu viel Stretching kann zu Erektionsstörungen führen. Auch durch eine Massage, das Jelqing, kann man den Penis verlängern.

Durch OP zur richtigen Größe

Eine Operation ist ein wenig schmerzhafter, aber der Effekt tritt schneller ein. Mit einem kleinen Schnitt unter dem Schamhaarbereich werden im Anschluss die vorderen inneren Haltebänder des Penis gekappt. Der Effekt: Der Penis tritt dadurch etwas mehr aus dem Körper heraus und erscheint so zwei Zentimeter länger. Manchmal ist jedoch keine OP notwendig. Oftmals drückt auch zu viel Bauchfett auf die inneren Haltebänder. Mit einer Diät kann man seinen Penis also ebenfalls verlängern. Eine Faustregel besagt: Pro abgenommene zehn Kilogramm gibt es zwei Zentimeter dazu.

Tägliches Training hilft

Übrigens schrumpft ein sexuell ungenutzter Penis. Also immer brav trainieren. Dabei ist auch unwichtig, ob Sex oder Masturbation, Hauptsache regelmäßig.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/zij/news.de
Fotostrecke

Diese Penisse sorgten für Furore

Zahnpasta, Duschgel und Co.Mythos oder WahrheitManuel NeuerNeue Nachrichten auf der Startseite