16.07.2018, 11.47 Uhr

Analsex: Schwanger durch Analverkehr - Mythos oder Wahrheit?

Kann man durch Analverkehr schwanger werden?

Kann man durch Analverkehr schwanger werden? Bild: dpa

Von news.de-Redakteurin Franziska Kais

Wie kann man sich sicher vor einer ungewollten Schwangerschaft schützen? Die logischste Antwort lautet in diesem Zusammenhang natürlich: durch Verhütungsmittel. Ob Pille, Spirale, Kondome oder Diaphragma - die Auswahl an Verhütungsmitteln ist sehr groß, so dass für jeden das passende dabei sein sollte.

Schwanger durch Analverkehr - (wie) ist das möglich?

Wer sich allerdings mit keinem dieser Verhüterlis so richtig wohlfühlt, der setzt auch schon einmal auf die Temperaturmethode. Anhand der täglich und vor allem regelmäßigen gemessenen Körpertemperatur bestimmt die Frau ihre fruchtbaren und unfruchtbaren Tage. In der fruchtbaren Zeit wird schließlich auf Sex verzichtet oder die Partner steigen auf andere Spielereien wie beispielsweise Analverkehr zurück. Aber Vorsicht! Kann man nicht auch durch Analsex schwanger werden?

Schwangerschaft nach Analsex ist nicht ausgeschlossen

Wer jetzt ungläubig mit dem Kopf schüttelt und diese Frage als Quatsch abtut, den möchten wir an dieser Stelle eines Besseren belehren. Denn ausgeschlossen ist eine Schwangerschaft nach dem ungeschützten Analverkehr in der Tat nicht.

Lesen Sie auch: Schulbuch erklärt Blowjob und Analverkehr.

Seiten: 12
Fotostrecke

Sextoys im Haushalt

Cholesterin senken ohne MedikamenteGefahr durch KlimawandelFritz von Weizsäcker ist totNeue Nachrichten auf der Startseite