24.05.2014, 09.39 Uhr

Die 5 besten Promi-News der Woche: Florian Silbereisen zittert um seine Helene

Von news.de-Redakteur Tobias Rüster

Sieben Wochentage, sieben Tage voller Klatsch und Tratsch aus der Welt der Reichen und Schönen. Zum Wochenende zeigen wir Ihnen noch einmal die fünf besten Promi-Meldungen der vergangenen Tage. Viel Spaß beim Rumwundern!

Heidi Klum speiste Seal und Martin Kristen mit Millionen ab

So kann man auch Ruhe in sein Privatleben bringen: Damit ihre Ex-Lover keine Klatsch- und Tratschgeschichten über sie erzählen, soll unser liebstes Topmodel Heidi Klum (Germany's Next Topmodel) ihren Verflossenen großzügig mit Geld bedacht haben. Dass behauptet zumindest das US-Klatsch-Portal RadarOnline.com. Die Seite will herausgefunden haben, dass Klums Exfreund Martin Kirsten mehrere tausend Dollar als Schweigegeld erhalten hat. Zudem habe die 40-Jährige Klum Kristens Mutter ein Anwesen in seiner Heimat Südafrika gekauft. Der Preis soll in die Millionen gehen.

Noch tiefer könnte Heidi Klum für Ex-Mann Seal in die Tasche gegriffen haben: Das Online-Portal Vibe.com will wissen, dass Heidis zweiter Mann Seal die Hälfte ihres auf 70-Millionen Dollar geschätzten Vermögens bei der Scheidung gefordert habe. Seitdem hält auch er sich mit Lästereien zurück.

Conchita macht sich für Lady Gaga zur Wurst

Die Gaga und die Wurst - was für ein Gespann! Alles hat ein Ende, nur der Hype um Conchita Wurst nicht. Die neue Kaiserin von Österreich ist seit ihrem Sieg beim Eurovision Song Contest 2014 in Kopenhagen aus den Klatschspalten nicht mehr wegzudenken. Jetzt berichtet die österreichische Webseite oe24.at, dass die Wurst aller Wahrscheinlichkeit nach im Vorprogramm von niemand geringerem als Lady Gaga auftreten wird. Demnach ist Conchita Wurst am 16. September 2014 bei einem Konzert von Lady Gagas «The Artpop Ball»-Show zu sehen.

Reinhard Meys Sohn ist über den Wolken

Eine traurige Meldung musste der Anwalt von Sänger Reinhard Mey in dieser Woche verkünden. Maximilian Mey, der 32-jährige Sohn von Reinhard Mey, ist nach fünf Jahren im Wachkoma «nach unendlich tapfer ertragenem Leid im Kreise seiner Familie» verstorben. Maximilian Mey war bereits 2009 in Folge einer Lungenentzündung in ein Wachkoma gefallen, aus dem er nicht wieder erwachte. Reinhard Mey hatte 2009, wenige Monate nach dem Zusammenbruch seines Sohnes in der TV-Sendung «Beckmann» öffentlich über seine Emotionen gesprochen. Der Liedermacher berichtete, er habe mit der Gitarre am Bett seines Sohnes gesungen. «Heute wünsche ich mir, ich könnte ihn im Stuhl in einen sonnigen Park fahren und wir können miteinander reden», erklärte Mey damals.

Costa Cordalis war einst einer Hure hörig

Und noch ein Schlagerbarde schlug in dieser Woche schräge Töne an: Costa Cordalis. Von ihm gab es Auszüge aus seiner bald erscheinenden Biografie «Der Himmel muss warten» zu lesen - pikante Inhalte inklusive. Wie die Bild-Zeitung berichtete, war Costa Cordalis in seiner Zeit als 16-jähriger Kneipenmusiker im Frankfurter Rotlichtmilieu Feuer und Flamme für eine ganz bestimmte Prostituierte. Diese Carla habe ihm seine jugendliche Unschuld genommen und er habe alles für sie gemacht. Cordalis war der Prostituierten damals offensichtlich hörig.

Florian Silbereisen und Helene Fischer: Ist ihre Liebe in Gefahr?

Florian Silbereisen und Helene Fischer: Ist ihre Liebe in Gefahr? Bild: ddp images

Florian Silbereisen zittert um seine Helene Fischer

Schon wieder Stress für Florian Silbereisen: Erst in der vergangenen Woche musste sich der Lebensgefährte von Schlagersängerin Helene Fischer anhören, wie sie öffentlich von einem anderen Mann schwärmte. In den höchsten Tönen lobte die 29-Jährige ihren Manager Uwe Kanthak. Er sei «der Mann an ihrer Seite». Und in dieser Woche? Da muss sich der liebe Flori doch glatt von Profi-Wrestler Antonio Cesaro anhören, er würde ihn umhauen. Denn der Muskelberg aus der Schweiz steht auf unsere Schlagerprinzessin. Bei so vielen Begehrlichkeiten kann Florian Silbereisen schon himmelangst werden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Ife/rut/news.de
Fotostrecke

Heidis heiße Hingucker!

Kate Middleton, Meghan Markle, Prinzessin MadeleineKate MiddletonGreta Thunberg bei Klima-GipfelNeue Nachrichten auf der Startseite