28.09.2020, 11.17 Uhr

Prinz Charles und Herzogin Camilla: Trennungs-Drama! Er will kein König werden - aus DIESEM Grund

Trennung geplant: Prinz Charles und Herzogin Camilla wollen lieber in der Toskana leben.

Trennung geplant: Prinz Charles und Herzogin Camilla wollen lieber in der Toskana leben. Bild: picture alliance/Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Solange wie Prinz Charles (71) musste noch kein Thronfolger warten, um endlich als König das Zepter in der Hand zu halten. Bis er den Thron besteigt wird es aber noch ein wenig dauern, denn Queen Elizabeth II. (94) denkt noch gar nicht darin abzudanken. Bis dahin geht er pflichtbewusst seinen königlichen Aufgaben nach. Dabei würde er dem Royal-Leben gerne entfliehen und wie sein Sohn Harry ein neues Leben fernab der "Firma" mit seiner Ehefrau Camilla Parker Bowles (73) beginnen. Darüber berichtet das australische Klatschblatt "New Idea".

Prinzessin Diana prophezeite: Prinz Charles und Herzogin Camilla wandern aus

Die Gerüchteküche brachte keine geringere als Prinz Charles' Ex-Frau Prinzessin Diana zum Brodeln. Laut dem Royals-Experten Chris Ship von "ITV News", sagte Lady Di in einem Artikel aus dem Jahr 1995 im US-Magazin Newsweek, dass sie davon überzeugt sei, dass ihr Ex-Mann und seine Geliebte Camilla Parker Bowles nach Italien ziehen.

Astro-Vorhersage: Prinz William wird König

"Wenn sie ihr eigenes Drehbuch schreiben könnte, würde die Prinzessin es begrüßen, wenn Charles mit Camilla wegginge und sein privates Ziel, einen Bauernhof in der Toskana zu besitzen, verwirklichen würde und Diana verlassen würde, damit William den Thron besteigen kann", heißt es in dem Newsweek-Artikel. Sie fügt hinzu: "Sie glaubt, und ihre persönlichen Astrologen stimmen ihr zu, dass Charles niemals König werden wird und dass William derjenige ist, der nach dem Tod von Königin Elizabeth die Nachfolge antreten wird."

Hier geht's zum Podcast "Royales Rauschen"

Royal-News aktuell: Prinz Charles hat keinen Bock auf den Königstitel

Ein anderer Royals-Insider vermutet, dass Prinz Charles langsam genug davon hat zu warten. Mit seinen 71 Jahren will er seinen Lebensabend lieber ganz entspannt mit seiner geliebten Ehefrau im Garten verbringen. "Dies ist absolut nicht außerhalb des Bereichs des Möglichen für Charles. Er wird immer frustrierter, weil er der am längsten diensthabende König in der Geschichte ist und hofft eher, sich in seinem Lebensabend zu entspannen."

"Im Laufe der Jahre ist er noch besessener von seiner Gartenarbeit geworden - und die Toskana würde ihm im Moment ausgezeichnet gefallen. Es gäbe sehr wenig Schuldgefühle für Charles, da William und Catherine immer wieder bewiesen haben, dass sie bereit sind, sich zu engagieren", fügte der Insider hinzu.

Schließlich wäre eine Trennung noch aus einem anderen Grund attraktiv für den Thronfolger. So könnte er sich seinen Lieblingsprojekten widmen, wie dem Klimawandel. Sein Aktivismus kommt im britischen Königshaus nicht so gut an. Ihm wurde sogar geraten, seine Arbeit auf Eis zu legen. Daran hat er sich nicht gehalten, wie seine Rede anlässlich der Klimawoche in New York zeigte. Ob Prinz Charles und Herzogin Camilla wirklich ihre Koffer packen, ist fraglich. Ein neuer Exit im britischen Königshaus, wäre eine Sensation und würde der Monarchie noch mehr schaden.

Sie sehen den YouTube-Clip über Prinz Charles nicht? Dann klicken Sie hier

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/bua/news.de