18.03.2018, 08.00 Uhr

Polyquaternium, Aluminium und Co.: Krebsgefahr durch Aluminiumsalze in Deos

Nicht alle Inhaltsstoffe in Kosmetika sind völlig unbedenklich.

Nicht alle Inhaltsstoffe in Kosmetika sind völlig unbedenklich. Bild: Fotolia / Robert Kneschke

Aluminiumsalze gelten als wirksamste Anti-Transpirante in Deos. Die einfache aber effektive Wirkung: Der Stoff verstopft die Poren und schützt somit vorm Schwitzen und somit auch vor unangenehmem Schweißgeruch. Doch das Leichtmetall reichert sich dadurch auch im Körper an und kann Krankheiten auslösen. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) meint, dass es zwar "wissenschaftlich erwiesen ist, dass hohe Aluminiumdosen neurotoxische Wirkungen beim Menschen und embryotoxische Effekte in Tierstudien zeigen". Jedoch sei laut BfR der Zusammenhang zwischen Brustkrebs und der Aluminiumaufnahme durch Deos wissenschaftlich nicht belegt.

Erhöhte Aluminium-Aufnahme fördert Hirnschäden

Verbraucher sollten bei der Wahl ihres Deos dennoch auf den Aluminiumgehalt achten - vor allem diejenigen, die sich regelmäßig die Achselhaare rasieren. Eine langfristig überhöhte Aufnahme des Leichtmetalls kann dem Körper nämlich durchaus schaden.

Nach dem Rasieren der Achseln sollte man besser auf aluminiumfreies Deo zurückgreifen. Das gleiche gilt übrigens für Menschen, deren Achselhaut aus anderen Gründen gereizt ist. Durch Verletzungen der Haut kann Aluminium leichter in den Körper eindringen. Da auch in Lebensmitteln das Leichtmetall stecken kann, könnte durch eine gleichzeitige Verwendung von alu-haltigem Deo die duldbare Menge überschritten werden. Ist das langfristig der Fall, kann das zu brüchigen Knochen, Blutarmut und Hirnschäden führen.

Wichtig zu wissen: Die Reihenfolge der gelisteten Inhaltsstoffe auf der Verpackung spiegelt die Konzentration im Produkt wieder. Was oben steht, hat also die höchste Konzentration. Alternativ sollte man im Geschäft nachfragen oder sich direkt an den Produzenten wenden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/loc/news.de/dpa
Seiten: 123
Zahnpasta, Duschgel und Co.Mythos oder WahrheitKate Middleton, Meghan Markle, Prinzessin MadeleineNeue Nachrichten auf der Startseite