15.02.2019, 21.36 Uhr

Queen Elizabeth II.: Prinz Charles abgeschrieben? ER soll wohl Thron-Nachfolger werden

Vier royale Generationen auf einem Foto: Queen Elizabeth II. mit ihrem Sohn Prinz Charles, Enkel Prinz William und Urenkel Prinz George.

Vier royale Generationen auf einem Foto: Queen Elizabeth II. mit ihrem Sohn Prinz Charles, Enkel Prinz William und Urenkel Prinz George. Bild: Ranald Mackechnie / Royal Mail / PA / picture alliance / dpa

Wenn sich die Amtszeit eines Firmenoberhauptes dem Ende zuneigt, beginnt oftmals unter Zeitdruck die Suche nach einem Nachfolger. Bei den Royals hingegen steht bereits seit Jahrzehnten fest, wer das Zepter übernimmt - der Thronfolge sei Dank. In den europäischen Königshäusern entscheidet der Zeitpunkt der Geburt, wann sich wer an welchem Platz in die Thronfolge einreiht. Das britische Königshaus ist das wohl prominenteste Beispiel, denn Prinz Charles, der im November seinen 70. Geburtstag feierte, wartet als "ewiger Thronfolger" bereits geraume Zeit darauf, seine Mutter Queen Elizabeth II. zu beerben.

Prinz Charles wird Queen Elizabeth II. laut Thronfolge beerben

Als Prinz von Wales ist Prinz Charles der Erste, der laut Thronfolge König von Großbritannien wird, wenn Queen Elizabeth II. eines Tages die Augen für immer schließt. Auch im Falle einer Abdankung der Königin würde Prinz Charles automatisch nachrücken. Erst nach dem Ehemann von Herzogin Camilla wäre mit Prinz William der älteste Sohn von Prinz Charles an der Reihe, gefolgt von dessen ältestem Sprössling, Prinz George.

Queen Elizabeth II. spricht ein Machtwort: Prinz Charles wird NICHT ihr Nachfolger

So weit die staubige Theorie zur britischen Thronfolge - doch ist es wirklich in Stein gemeißelt, dass Prinz Charles der nächste König nach Queen Elizabeth II. wird? Die Antwort lautet: Nein! Die Monarchin kann ebenso wie das britische Parlament Veto einlegen und selbst bestimmen, wer das Erbe des Throns antritt. Und wie der US-amerikanische "National Enquirer" erfahren haben will, bedeutet das für Prinz Charles, dass er vermutlich nie König wird.

Skandal-Prinz Charles abgesägt! Prinz William soll nächster König nach Queen Elizabeth II. werden

Queen Elizabeth II. soll dem Blatt zufolge nämlich ein Machtwort gesprochen und ihren Nachfolger selbst festgelegt haben. Nicht etwa Prinz Charles, sondern dessen Sohn Prinz William soll die Monarchin eines Tages beerben, heißt es - damit würde eine Generation in der Thronfolge übersprungen werden.

Der Grund dafür ist ebenfalls durchgesickert: Queen Elizabeth II. sei insgeheim davon überzeugt, dass es ihrem ältesten Sohn an "gesellschaftlichem Feinschliff" gebricht und dass Prinz William viel geeigneter sei für die Rolle als Oberhaupt des Königshauses. Offenbar spielten auch die zahlreichen Skandale und Fehltritte von Prinz Charles eine Rolle bei der Entscheidung, den 70-Jährigen aus der Thronfolge auszulassen. Nicht zuletzt sei Prinz William ebenso wie seine Gattin Kate Middleton beim Volk deutlich beliebter als Prinz Charles.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/jat/news.de
Fotostrecke

Ein Blick ins private Fotoalbum der Queen

Meghan Markle, Kate Middleton, Prinzessin SofiaMilo Moire, Mia Julia Brückner, Micaela Schäfer nacktZDF-Fernsehgarten on tourNeue Nachrichten auf der Startseite