07.11.2019, 14.44 Uhr

15-Jährige soll Halbbruder getötet haben: Ex-Partner der Mutter meldet sich zu Wort - war DAS das Tatmotiv?

In diesem Mehrfamilienhaus in Detmold soll eine 15-Jährige ihren drei Jahre alten Halbbruder mit einem Messer getötet haben.

In diesem Mehrfamilienhaus in Detmold soll eine 15-Jährige ihren drei Jahre alten Halbbruder mit einem Messer getötet haben. Bild: Guido Kirchner / picture alliance / dpa

Es sind erschreckende Vorwürfe, mit denen sich eine 15 Jahre alte Teenagerin aus Detmold in Nordrhein-Westfalen konfrontiert sieht. Die Jugendliche soll ihren drei Jahre alten Halbbruder in einem Mehrfamilienhaus mit einem Messer tödlich verletzt haben. Nach der Bluttat war die 15-Jährige auf der Flucht, konnte jedoch nach einer Öffentlichkeitsfahndung der Polizei in Lemgo gefasst und festgenommen werden.

15-Jährige tötet Halbbruder (3) in Detmold - was ist das Tatmotiv?

In der Neulandstraße in Detmold, wo der Dreijährige getötet wurde, nahmen nach Bekanntwerden der Bluttat zahlreiche Menschen Anteil an dem Schicksal des kleinen Jungen. Einer, der seine Trauer mit einer Kerze zum Ausdruck brachte, ist Dimitri L. Der "Bild" war Dimitri L. bis vor wenigen Monaten mit der Mutter der mordverdächtigen 15-Jährigen liiert gewesen und glaubt zu wissen, welche Gründe die 15-jährige Oliwia zur Mörderin werden ließen.

Ex-Partner der Mutter vermutet Eifersucht als Tatmotiv für Mord an Kleinkind

Der "Bild" gegenüber verriet der Ex-Partner, die 15-Jährige sei auf ihren jüngeren Bruder eifersüchtig gewesen. "Oliwia war eifersüchtig auf den Kleinen. Sie fühlte sich zurückgesetzt", wird Dimitri L. von der "Bild" zitiert. Seitens der Polizei oder Staatsanwaltschaft wurde Eifersucht als mögliches Tatmotiv noch nicht bestätigt. Die 15-Jährige habe sich jedoch in Gegenwart eines vom Amtsgericht Detmold bestellten Verteidigers zu den Tatvorwürfen geäußert. "Über den Inhalt dieser Aussage werden wir heute aus ermittlungstaktischen Gründen noch keine Angaben machen", teilte die Polizei Bielefeld mit.

Ermordeter Dreijähriger obduziert - 15-Jährige kommt vor den Haftrichter

Nach der Festnahme von Oliwia in Lemgo soll die 15-Jährige noch in dieser Woche dem Haftrichter vorgeführt werden. Dabei soll entschieden werden, ob ein Haftbefehl wegen Totschlags gegen die Jugendliche erlassen wird. Am Donnerstag wurde der Leichnam des Dreijährigen in der Gerichtsmedizin obduziert. Laut Polizeimeldung starb das Kleinkind demnach an multiplen Stichverletzungen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de
Greta ThunbergFritz von Weizsäcker erstochen in KlinikNeue Nachrichten auf der Startseite