20.12.2014, 09.53 Uhr

Horror-Fund im Mülleimer: Baby bei lebendigem Leib von Ameisen gefressen

Die schrecklichen Bilder wird ein Wachmann in einer Schule im indischen Bhopal so schnell nicht vergessen. In einem Mülleimer fand er ein Neugeborenes - vermutlich entsorgt von der eigenen Mutter. Doch das Drama nimmt seinen Lauf: Das Baby war von Kopf bis Fuß mit gefräßigen Ameisen übersät, die das kleine Kind bei lebendigem Leib verspeisen wollten.

Baby wird Toilette herunter gespült - und überlebt! Erfahren Sie hier mehr darüber.

Weil ein Baby im Mülleimer entsorgt wurde, nagten Ameisen es lebendig an.

Weil ein Baby im Mülleimer entsorgt wurde, nagten Ameisen es lebendig an. Bild: picture-alliance / dpa / Jochen Lübke

Baby im Mülleimer von Ameisen gefressen

Nur zwei Stunden war das kleine Mädchen alt, als es in einem Mülleimer von Ahmed Kahn gefunden wurde. «Ich hörte, wie ein Baby weinte. Zunächst dachte ich, dass dies Kinder sein, die gerade spielen», sagte der 32-Jährige gegenüber der britischen Zeitung Mirror. Doch dann machte er die grausige Entdeckung. «Aber dann wurde mir klar, dass das Geräusch aus einem Mülleimer auf der anderen Straßenseite kam. Als ich nachschaute entdeckte ich einen blutroten Körper eines Babys komplett mit Ameisen bedeckt», so Kahn weiter.

Lesen Sie auch: Nach fünf Tagen Klassenfahrt sieben schwangere Schülerinnen.

Höllische Schmerzen durch Ameisenbisse

Gerade erst auf die Welt gekommen muss das Baby höllische Schmerzen durchlitten haben. Laut Kahns Aussage wackelte das Mädchen mit Armen und Beinen, um die hungrigen Insekten loszuwerden. Doch vergeblich. Kahn holte sie sofort aus dem Mülleimer, versuchte die Ameisen zu entfernen und rief den Rettungsdienst.

Kannibalen-Mutter will eigenes Baby essen: Erfahren Sie hier mehr über diesen Fall.

Mutter warf aus Scham Baby weg

Trotz der Hilfe schwebt das kleine Mädchen in Lebensgefahr. Ihr Zustand ist kritisch. Die Polizei fahndet derzeit nach der Mutter. Nach Auswertung der Videoaufnahmen warf eine Frau mit Kapuze das Baby in den Mülleimer. nach Angaben der Polizei stammt die Frau aus der Stadt Chindwada und zog im vergangenen Jahr zu ihrer Schwester. «Sie wurde von einem Mann schwanger, der unter dem Vorwand, er wolle sie heiraten, mit ihr schlief», so ein Polizeisprecher im Interview mit Mirror. Aus Scham entsorgte sie das neugeborene Baby. Welche Strafe der Mutter droht ist derzeit noch unbekannt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de
Fotostrecke

Sechs Beine, zwei Köpfe, ein Schwanz

Terror-Anschlag in Halle/Saale im News-TickerVollmond am 13.10.2019Barbara Schöneberger, Vanessa Mai, Beatrice EgliNeue Nachrichten auf der Startseite