23.07.2020, 11.02 Uhr

Finanz-News aus Deutschland: Erspartes in Gefahr? Experte warnt vor einer Sparkassen-Krise

Erschreckende Vorhersage: Sparkassen sollen Kreditverluste drohen. (Symbolfoto)

Erschreckende Vorhersage: Sparkassen sollen Kreditverluste drohen. (Symbolfoto) Bild: picture alliance/Marijan Murat/dpa

Es ist eine erschreckende Studie, die das Institut für Wirtschaftsforschung in Halle (IWH) in Halle veröffentlicht hat. In dem Bericht warnen die Finanzexperten davor, dass Sparkassen und Volksbanken durch die Corona-bedingte Konjunkturkrise gefährdet seien.

Bankenkrise in Deutschland aktuell! Experten rechnen mit Kreditausfällen bei Sparkassen

Die Experten beschreiben in ihrer Banken-Studie ein düsteres Szenario. Sie meinen, dass viele Sparkassen und andere kleinere Banken die Kredite von lokalen Unternehmen nicht mehr bedienen können. In einem Interview mit dem "Wirtschaftskurier" betonteReint Gropp, Präsident des IWHs, seine Vorhersage. "Die Sparkassen argumentieren stets, dass sie im Verbund stark sind. Wir haben da Zweifel. Wenn viele Banken gleichzeitig von Kreditausfällen betroffen sind, gibt es am Ende keinen starken Mann, der sie auffangen kann", sagt Gropp. Er fügte noch an, dass Sparkassen zwar immer von Reserven sprechen, aber sie eigentlich keine für Krisensituationen haben: "Mag sein, dass es die gibt. Aber Reserven haben die Tendenz, immer dann nicht da zu sein, wenn es darauf ankommt."

Sparkasse weist Bankenkrisen-Gefahr von sich

Michael Emrich,Präsident der Ostdeutschen Sparkassenwies die Aussagen aus der Studie zurück. Er sagte: "Es ist das wiederholte Mal, dass das IWH mit sensationsartigen Meldungen versucht, die reale Lage der Sparkassen schlechtzureden. Wir weisen das zurück." Obwohl die Sparkasse natürlich mit Kreditausfällen durch die Coronavirus-Krise zu kämpfen hat, besitzt das Kreditinstitut immer noch genügend finanzielle Rücklagen. Zu einem Kollaps wird es seiner Meinung nach also nicht kommen. Das bestätigt auch zahlreiche Analysten. Sie gehen davon aus, dass Sparkassen Rücklagen von acht bis neun Milliarden Euro Kreditvorsorge besitzen. Auch Volksbanken stehen etwas besser da, als die Studie behauptet.

IWH-Experte fordert Wandel des Bankensystems in Deutschland

Für Reint Gropp vom IWH steht fest, dass es zu einem Wandel des deutschen Bankensystems kommen muss. Denn bislang kämpfen viele Banken um Gewinne, weil ein harter Wettbewerb zwischen den Banken herrscht. Das sei ein "Nachteil für die Stabilität des Bankensystems", meint Gropp. Deshalb ist es "das Beste, wenn diese Krise zu einer langfristigen Bereinigung der Bankenlandschaft in Deutschland führt".

Schon gelesen?Miese Masche! Betrüger stehlen Daten von "Mastercard"-Kunden

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/bua/news.de