03.04.2020, 13.35 Uhr

Corona-Pandemie aktuell: Sichere Finanzanlage! SO können Sie Ihr Geld jetzt retten

Wo sind Geldanlagen jetzt überhaupt noch sicher?

Wo sind Geldanlagen jetzt überhaupt noch sicher? Bild: AdobeStock / v.poth

Die Corona-Pandemie geht auch an den Finanzmärkten nicht spurlos vorüber. Viele Anleger haben Angst um ihr Geld. Wie schützt man sein Vermögen in dieser schweren Zeit vor Verlusten? Wo kann man sein Geld nun am besten investieren?

Finanzanlage während der Corona-Krise: Wo ist mein Geld sicher?

Auf dem Girokonto ist Geld zwar sicher, allerdings wirft es keine Zinsen ab. Doch wie sieht es mit den anderen Anlagemöglichkeiten aus? Gold profitiert derzeit wieder verstärkt von seinem Status als sicherer Anlagehafen. So stieg der Preis des Edelmetalls in letzter Zeit deutlich an. Im Februar 2020 wurden in der Spitze für eine Feinunze (etwa 31,1 Gramm) 1679 US-Dollar gezahlt. Das ist der höchste Stand seit Februar 2013. In Euro wurde ein neuer Rekordstand von 1550 Euro erreicht. Schon seit einiger Zeit sorgt die Ausbreitung des Coronavirus für einen starken Zulauf in Goldanlagen.

ETFs und Aktien: Dazu raten Finanzexperten während der Corona-Pandemie

Finanzexperten raten allerdings zu börsengehandelten Indexfonds, den sogenannten ETFs. So empfiehlt die "Bild"-Börsenexpertin Beate Sander, Erspartes in Höhe von 10.000 Euro auf mehrere Fonds aufzuteilen. Pro ETF sollte man zwischen 1.000 und 2.000 Euro investieren. Einzelaktien würden sich erst ab 20.000 Euro lohnen. Kaum Rendite werfen hingegen Rentenfonds ab. Von diesen sollte man laut Sander die Finger lassen.

Lebensversicherung auszahlen oder Riester-Rente kündigen?

Vor Panik raten Finanzexperten ab. So sollte man weder Aktien verkaufen, noch Lebensversicherungen oder Riester-Renten-Verträge kündigen oder auflösen. Aufgrund von gesetzlichen Vorgaben seien Lebensversicherungen vorsichtig investiert, sagt Finanz-Professor Horst Löchel gegenüber der "Bild"-Zeitung. Und auch die Riester-Rente ist sicher, da sie staatlich garantiert werde. Durch den enormen Anstieg der Staatsverschuldung könne die durchschnittliche Rendite sogar steigen, meintDZ-Bank-Chefvolkswirt Stefan Bielmeier im Gespräch mit der "Bild". Auch wer sein Geld in Immobilien angelegt hat, sollte jetzt nicht aus Angst verkaufen.

Lesen Sie auch:Mit DIESEN miesen Tricks nehmen Banken ihre Kunden aus.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sba/news.de/dpa
Coronavirus-News aktuellCoronavirus-News aktuellDonald Trump Neue Nachrichten auf der Startseite