08.06.2020, 11.33 Uhr

Wetter ab 08.06.2020: Erst Regen-Alarm, dann Hitze-Horror! SO extrem wird diese Woche

Bis zur Wochenmitte bleibt das Wetter kühl bis mäßig warm, doch zum Wochenende hin kann ein Tiefdruckgebiet für schwüle Hitze bis zu 30 Grad sorgen.

Bis zur Wochenmitte bleibt das Wetter kühl bis mäßig warm, doch zum Wochenende hin kann ein Tiefdruckgebiet für schwüle Hitze bis zu 30 Grad sorgen. Bild: by-studio/AdobeStock

Von Sommer, Sonne, Sonnenschein kann in der kommenden Woche zunächst kaum die Rede sein. Und das, obwohl doch aus meteorologischer Sicht der Sommer längst begonnen hat. Von Hitze und Badewetter ist keine Spur. Stattdessen müssen wir uns bis zur Wochenmitte auf wolkenverhangene und regnerische Tage gefasst machen. Ab Donnerstag/Freitag kann es jedoch extrem heiß und schwül werden.

Wettervorhersage Montag: Es wird wolkig und regnerisch

Wie der "Deutsche Wetterdienst"und "weather.com" berichten, zeigt sich der Montag im Südosten von seiner wolkigen bis stark bewölkten Seite. Im Rest von Deutschland ist es wolkig und im Tagesverlauf bilden sich einzelne Regenschauer und Gewitter. Trocken und sonnig hat es hingegen der Nordosten, wo die Temperaturen bis zu 22 Grad Celsius erreichen können. Im grauen Südwesten bleibt es kühl bei um die 13 Grad.

Nacht zum Dienstag klar und trocken bis stark bewölkt mit Regen

Der Wind weht schwach bis mäßig aus Norden und Nordwesten, südlich weht ein schwacher Wind aus Osten. Die Nacht zum Dienstag bleibt dicht bewölkt. Südlich von Donau und teils am Main gibt es Regen und Schauer. Im Rest von Deutschland bleibt es trocken und klar. Das Quecksilber rutscht auf 5 bis 11 Grad ab.

Wettervorhersage für Dienstag: teils wolkig, teils sonnig

Am Dienstag bleibt es in der Südhälfte wolkig bis stark bewölkt mit gebietsweise Regen, einzelnen Schauern und Gewittern. In anderen Teilen Deutschlands ist es teils wolkig, teils sonnig. Vor allem im Nordosten strahlt meist die Sonne vom Himmel und es bleibt trocken. Höchsttemperaturen liegen bei 14 bis 21 Grad, in der Lausitz klettert das Thermometer sogar auf bis 23 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Norden.

In der Nacht zum Mittwoch bedecken dichte Wolken den Himmel im Süden bis nach Mitteldeutschland. Die Temperaturen sacken ab auf 11 bis 5 Grad Celsius.

Wetter-Vorhersage zur Wochenmitte: Wetter am Mittwoch regnerisch

Am Mittwoch wird es im Süden und in Mitteldeutschland nass mit Regen, Schauern und Gewittern bei bis zu 15 Grad. Im Norden und Nordosten hält sich das gute Wetter. Es wird sonnig bis leicht bewölkt und trocken bei Temperaturen von 17 bis zu 22 Grad. Schwacher bis mäßiger Nord- bis Nordostwind sorgt für eine leichte Brise.

Die Nacht zu Donnerstag wird im Süden weiterhin nass mit Schauern oder Regen, zum Norden hin zeigt sich der Himmel meist gering bewölkt und trocken. Die Temperaturen betragen 12 bis 7 Grad.

Hitzekracher: Ab Donnerstag nimmt Neigung zu schwüler Hitze zu

Ab Donnerstag prophezeit "Wetter.com" das Aufkommen feuchter Luftmassen im Tiefdruckgebiet, die für ein Ansteigen der Temperaturen sorgen sollen. "Die Waschmaschine schaltet von Kalt- auf Kochwäsche", erklärt der Wetterexperte anschaulich und sagt vor allem für das kommende Wochenende schwüle Hitze mit Temperaturen bis zu 30 Grad voraus.

Schon gelesen?Hitze-Sommer? DAS prophezeit der 100-jährige Kalender

Sie können den Tweet von "Kachelmannwetter" nicht sehen? Hier geht's zum Twitter-Beitrag von Jörg Kachelmann.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/news.de