25.05.2020, 19.23 Uhr

Meghan Markle schreibt Royals-News: Gerüchte um geheime Tochter! War Archie gar nicht Meghans erstes Kind?

Haarsträubenden Gerüchten zufolge soll Meghan Markle bereits vor der Geburt ihres Sohnes Archie im Mai 2019 Mutter geworden sein.

Haarsträubenden Gerüchten zufolge soll Meghan Markle bereits vor der Geburt ihres Sohnes Archie im Mai 2019 Mutter geworden sein. Bild: Tolga Akmen / PA Wire / picture alliance / dpa

Wer wie die britischen Royals im Rampenlicht steht, muss zwangsläufig damit fertig werden, dass jeder Winkel des eigenen Privatlebens in der Klatschpresse ans Tageslicht gezerrt wird. Kein Fitzelchen der Biographie bleibt ungeprüft und wird zu einer Schlagzeile verarbeitet - und wenn es mal keine Skandale zu enthüllen gibt, tut die teils überschäumende Fantasie der Klatschreporter ihr Übriges.

Meghan Markle mit heimlicher Tochter? Klatschpresse behauptet Unfassbares

Das dürfte auch auf die aktuellen Royals-News zutreffen, die aktuell über Meghan Markle die Runde machen. Gerade erst feierte Herzogin Meghan mit ihrem Ehemann Prinz Harry den ersten Geburtstag des gemeinsamen Söhnchens Archie und verzückte die Adelsfans mit privaten Aufnahmen ihres Erstgeborenen. Doch ob der kleine Archie Harrison tatsächlich das erste Kind der gebürtigen US-Amerikanerin ist, das stellen nun haarsträubende Berichte in der Klatschpresse in Frage.

Meghan Markle behandelt die kleine Ivy "wie ihre eigene Tochter"

Im "Neuen Blatt" ist von einer angeblichen Tochter zu lesen, die Meghan Markle vor ihrer Ehe mit Prinz Harry zur Welt gebracht haben soll. Tatsächlich gibt es etliche Bilder, die Meghan Markle in inniger Zweisamkeit mit einem kleinen Mädchen zeigen. Dabei handelt es sich um Ivy, die 2013 geborene Tochter von Meghan Markles bester Freundin Jessica Mulroney. Die kanadische Modestylistin, die neben Tochter Ivy noch Zwillingssöhne hat, und Herzogin Meghan pflegen seit Jahren eine innige Freundschaft - kein Wunder also, dass Herzogin Meghan und die Tochter ihrer besten Freundin ebenfalls engen Kontakt pflegen. Angeblich bezeichnet Meghan Markle die Kleine sogar als ihre eigene Tochter.

Ist die Tochter von Jessica Mulroney in Wahrheit Meghan Markles Kind?

Einigen geht diese Theorie jedoch nicht weit genug. Die irre Behauptung: Meghan Markle soll tatsächlich die leibliche Mutter der kleinen Ivy sein! Aufmerksame Beobachter wollen nicht nur eine frappante Ähnlichkeit zwischen Meghan Markle und der kleinen Ivy festgestellt haben. Die ehemalige Schauspielerin soll dem Mädchen zudem häufig Geschenke und Briefe senden. Als weiterer "Beweis" dafür, dass Ivy die leibliche Tochter von Meghan Markle sei, wird eine Drehpause ins Feld geführt, die Meghan Markle dereinst bei "Suits" einlegte - für die Klatschpresse ein untrügliches Zeichen, dass Meghan Markle eine Schwangerschaft zu verbergen hatte.

Kaum verwunderlich, dass sich weder Herzogin Meghan noch das britische Königshaus bislang zu den hanebüchenen Gerüchten geäußert haben, die kleine Ivy sei nicht die Tochter von Jessica Mulroney, sondern von Meghan Markle selbst...

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de
Fotostrecke

So zuckersüß ist Meghan Markles kleiner Sohn!