27.06.2017, 16.00 Uhr

Die Glücksburger: Glücksburger werden zum Wegbereiter des europäischen Adels

Das Schloss Glücksburg diente lange als Residenz für das gleichnamige Adelsgeschlecht.

Das Schloss Glücksburg diente lange als Residenz für das gleichnamige Adelsgeschlecht. Bild: Wulf Pfeiffer/dpa

Es dauerte einige Zeit, bis das dänische Volk den neuen Monarchen akzeptierte. Erst Jahre später wurde er als der "Schwiegervater Europas" bekannt. In jedem Sommer lud er die Regenten von England, Russland und Schweden in sein Schloss ein, um ungezwungen Zeit miteinander zu verbringen. Laut Historikern gelang es ihm dadurch, sein Land in Europa salonfähig zu machen. Und auch sonst war dem Dänischen Königshaus unter Christian IX. Erfolg beschieden: Nachdem Schweden im Jahr 1905 seine Unabhängigkeit erlangte, wählte es mit Haakon VII. einen Enkel des Königs zum Regenten. Sein Nachfahre Harald IV. ist der aktuelle König von Norwegen.

Mehr über die Geschichte der Glücksburger erfahren Sie am Dienstag, 27.06.2017, ab 20.15 Uhr in der ZDFzeit-Dokumentation "Königliche Dynastien - Die Glücksburger" im ZDF.

Schon gewusst? Royals in Deutschland – Von wegen Glamour! So langweilig ist der deutsche Adel.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/sam/news.de
Seiten: 12
Beatrice EgliHeidi Klum, Kendall Jenner, Elena CarrièreAsteroidenNeue Nachrichten auf der Startseite