10.11.2020, 10.18 Uhr

Sex-Lehrerin tyrannisierte Jungen: Schüler will sich nach sexuellem Missbrauch Genitalien verstümmeln

Die Lehrerin setzte den Schüler psychisch unter Druck, als er die Beziehung beenden wollte.

Die Lehrerin setzte den Schüler psychisch unter Druck, als er die Beziehung beenden wollte. Bild: AdobeStock/ arts

Immer wieder ist in den Medien von Lehrerinnen oder Lehrern zu lesen, die ein sexuelles Verhältnis mit ihren Schülern geführt haben. Eine von ihnen ist Fay Mcrobbie aus England. Die damals 25-Jährige unterrichtete an einer Schule in Berks, als sie eine Beziehung mit einem Schüler begann, der zu dem Zeitpunkt gerade 15 Jahre alt war. Über den Fall berichtet aktuell der britische "Mirror".

Nach sexuellem Missbrauch: Schüler will toxische Beziehung zu Lehrerin beenden

Nach zwei Jahren versucht der nicht namentlich genannte Schüler jedoch die zunehmend toxische Beziehung mit seiner Lehrerin zu beenden. Er hatte ein Mädchen in seinem Alter kennengelernt, mit dem er zusammen sein wollte. Doch Mcrobbie ließ nicht zu, dass der Jugendliche die Beziehung beendete. Laut "Mirror" schrieb sie ihm einen Brief und drohte, sich umzubringen. Sie setzte ihn immer mehr unter Druck, damit er bei ihr blieb, und sabotierte zugleich die Beziehung zu der neuen Freundin.

Schüler wurde durch Beziehung zu Sex-Lehrerin depressiv

"Die Beziehung wurde nur schlimmer, die Auseinandersetzungen wurden häufiger und die Gründe wurden jedes Mal alberner. Ich wurde schwer depressiv, da ich mit niemandem sprechen konnte, Fay war meine einzige Freundin", erklärte der Teenager vor Gericht, wo sich die Lehrerin aktuell wegen des sexuellen Missbrauchs verantworten muss.

Schüler dachte nach sexuellem Missbrauch über Genital-Verstümmelung nach

Am Ende habe er sogar darüber nachgedacht, seine Genitalien zu verstümmeln, um für die Lehrerin unattraktiv zu sein. "Zu der Zeit, als ich alles getan hätte, um sie von mir wegzubringen, dachte ich sogar über Genitalverstümmelung nach. Ich dachte, wenn ich dort nichts hätte, was sie interessieren könnte, würde sie mich in Ruhe lassen."

Das Gericht verurteilte die Sex-Lehrerin zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und vier Monaten für ihre Taten.

Lesen Sie auch:Mann (23) zwingt Mädchen (8) zum Hunde-Sex

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/sba/news.de