26.03.2020, 12.29 Uhr

Coronavirus-News: Unauffällig, aber gefährlich! DIESE Corona-Symptome sollten Sie nicht ignorieren

Ärzte warnen vor neuen, milden Corona-Symptomen.

Ärzte warnen vor neuen, milden Corona-Symptomen. Bild: AdobeStock/ Romolo Tavani

Bisher berichteten Experten im Zusammenhang mit Corona immer von grippeähnlichen Symptomen. So galten bis dato Fieber, Husten, Schnupfen und unter Umständen auch der Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns als Zeichen für eine Erkrankung mit Covid-19. Doch aktuell warnt nun die britische "The Sun" vor vier weiteren Symptomen, die man, sollte man sich krank fühlen, keinesfalls unterschätzen sollte. Denn eine Corona-Infektion kann auch einen milden Verlauf haben.

Coronavirus aktuell: Neue milde Symptome für Covid-19-Erkrankung entdeckt

Das erste der vier milden Corona-Symptome, vor denen die Experten warnen, sind Bauchschmerzen. So berichteten zahlreiche Covid-19-Patienten, dass sie von Bauchschmerzen geplagt wurden. In einer Studie in China fand man heraus, dass 48,5 Prozent der untersuchten Corona-Patienten Symptome wie leichten Durchfall, Übelkeit und Bauchschmerzen zeigten, als sie ins Krankenhaus eingeliefert wurden. Verwechseln Sie dies also keinesfalls mit einem Norovirus. Lassen Sie es unbedingt von einem Arzt abklären.

Augeninfektionen als Symptom einer Coronavirus-Infektion

Symptom Nummer 2: Augeninfektionen und der Verlust des Geruchs- oder Geschmackssinns. Dieses Symptom wurde von Experten inzwischen bereits mehrfach erwähnt. Auch die Ehefrau von Oliver Pocher, Amira Pocher, die ebenso wie ihr Mann an Covid-19 erkrankt ist, spricht auf Instagram ausführlich über dieses Symptom. DieBritish Association of Otorhinolaryngology, also Experten fürHals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, erklärte gegenüber "The Sun" aber nun, dass auch Bindehautentzündungen auf eine Coronavirus-Infektion hindeuten können. Denn das Virus tritt oftmals über die Augen in den Körper ein, wenn wir uns ins Gesicht fassen.

Warnung vor Gehirnnebel! Neues Covid-19-Symptom entdeckt

Ein weiteres Corona-Symptom könnte Experten zufolge der sogenannte Gehirnnebel, auch als geistige Müdigkeit bekannt, sein. So berichtete eine Mutter ausHampshire, dass sie weder an Husten oder Fieber dafür aber an Gehirnnebel gelitten habe. "Anfangs fühlte ich mich erschöpft, als würde ich mich durch Melassesirup schleppen und hatte keine andere Wahl, als zu meinem Bett zu gehen", so die 50-Jährige gegenüber der "Daily Mail". "Ich konnte nicht einmal Formulare aus den Kinderschulen ausfüllen. Ich wollte nur schlafen." Man könne in diesem Zusammehang von einer mentalen Blockade sprechen.

Müdigkeit als Vorbote einer Coronavirus-Erkrankung

Das letzte milde Corona-Symptom ist laut "The Sun" Müdigkeit. Zahlreiche Corona-Patienten berichteten demnach, dass sie sich sehr müde und erschöpft gefühlt habe, ehe andere Symptome einsetzten. Einem Bericht im "Journal der American Medical Association" zufolge gaben bis zu 44 Prozent der mit Covid-19 hospitalisierten Personen an, erschöpft und müde zu sein.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de
Neue Gesetze aktuell ab 01.04.2020Coronavirus News aktuellCoronavirus-News aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite