21.03.2020, 07.06 Uhr

Coronavirus-News aktuell: Warnsignal! DIESES neue Symptom weist auf schweren Verlauf von Covid-19 hin

US-Wissenschaftler entdeckten ein neue Symptom, das einen schweren Verlauf einer Coronavirus-Erkrankung ankündigen kann.

US-Wissenschaftler entdeckten ein neue Symptom, das einen schweren Verlauf einer Coronavirus-Erkrankung ankündigen kann. Bild: Romolo Tavani/AdobeStock

Bisher begrenzten sich die allgemeinen Coronavirus-Symptome vor allem auf erkältungsähnliche Grippesymptome. Husten, Schnupfen, Fieber und in einigen Fällen der Verlust des Geruchs- und Geschmackssinnes galten als typische Anzeichen für eine Infizierung mit dem SARS-CoV-2-Erreger. Doch nun fanden amerikanische Wissenschaftler weitere COVID-19-Symptome, die nicht nur besonders früh auftauchen, sondern auch auf einen schweren Verlauf der Krankheit hinweisen können.

Bisher bestätigte Symptome von COVID-19

"Ist dieser Husten ein Symptom für COVID-19?" - Eine Frage, die sich derzeit viele Menschen stellen. In Zeiten, in denen das neuartige Coronavirus grassiert, horchen viele verstärkt in sich hinein. Bisher galten Fieber und Husten als die häufigsten Anzeichen einer SARS-CoV-2-Infizierung. Bei einigen kamen noch Schnupfen und bei anderen sogar der vorübergehende Verlust des Geschmacks- und Geruchssinnes hinzu.

US-amerikanische Wissenschaftler entdecken neues COVID-19-Symptom

Wie der "Daily Star" berichtet, haben US-amerikanische Gastroenterologen nun jedoch noch weitere Ausprägungen einer Coronavirus-Infektion feststellen müssen. Dabei handele es sich sogar um ein Symptom, das sich ganz zu Beginn einer Infizierung mit dem neuartigen SARS-CoV-2-Erreger äußern kann: Verdauungsbeschwerden und Bauchschmerzen. Laut "Daily Star" stellten die Wissenschaftler bei Corona-Infizierten Probleme mit dem Verdauungsapparat fest, die sich neben Bauchschmerzen auch in Durchfall und Übelkeit äußerten.

Schon gelesen?Nicht nur Fieber! Forscher enthüllen DIESE neuen Covid-19-Symptome

Symptome bei der Hälfte der Erkrankten nachgewiesen

Die Studie hat die Daten von 204 COVID-19-erkrankten Patienten aus der chinesischen Provinz Hubei untersucht, von wo aus sich das neuartige Coronavirus seit Dezember 2019 ausgebreitet hatte. 48,5 Prozent der untersuchten Patienten zeigten Symptome wie leichten Durchfall, Übelkeit und Bauchschmerzen, als sie ins Krankenhaus eingeliefert wurden. Bei den meisten äußerten sich diese Beschwerden schon, als von den Grippe-ähnlichen Symptomen wie Husten und Schnupfen noch keine Spur war.

Ärzte vermuten schlimmere Ausprägung des Coronavirus

Brennan M.R. Spiegel, einer der Chefredakteure des "American Journal of Gastroenterology" sagte gegenüber dem "Daily Star": "In dieser Studie zeigten COVID-19-Patienten mit Verdauungssymptomen einen schlimmeren Krankheitsverlauf und ein höheres Sterberisiko als die Patienten, die keine Verdauungsbeschwerden aufwiesen. Das führt vor Augen, wie entscheidend es sein kann, auf Symptome wie Diarrhö zu achten, bevor die späteren Symptome des Beatmungsapparates auftreten."

COVID-19 bleibt dennoch eine Lungenkrankheit

Laut "Daily Star" seien die Verdauungsbeschwerden jedoch nicht die Todesursache bei den untersuchten COVID-19-Opfern gewesen. Einige derjenigen, die als frühe Symptome Verdauungsprobleme aufgewiesen hatten, litten im späteren Verlauf der Krankheit an einer schwereren Ausprägung der respiratorischen Symptome, die letztendlich bei einigen zum Tode führten. Doch nicht jeder, der Bauchschmerzen hat, wird zwangsläufig unter einem schwereren Corona-Krankheitsverlauf leiden.

Hier geht's zum YouTube-Video über das Coronavirus.

Folgen Sie news.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/bos/news.de
Themen: Coronavirus
Neue Gesetze aktuell ab 01.04.2020Coronavirus News aktuellCoronavirus-News aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite