09.07.2015, 15.04 Uhr

Sperma-Attacke: Polizist ejakuliert auf Frau - weil er sie schön findet

Der news.de-Nachrichtenüberblick

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Bei der New Yorker Polizei ist mächtig was los. Aber nicht weil die Kriminalitätsrate im Big Apple so hoch ist. Die Polizisten haben vielmehr eine neue Art gefunden, Ich-liebe-dich zu sagen. Die Zeiten, als man dies noch mit Penis-Fotos ausdrückte, sind vorbei. Jetzt gibt es Sperma-Attacken.

Auch lesenswert: Bizarre Porno-Show in der Universität.

Sperma-Wurf als Flirt-Attacke

Wie das Nachrichtenportal "gothamist.com" schreibt, hat ein 54-jähriger Polizist genau diese Masche ausprobiert. Als die Frau von der Damentoilette im Büro zurückkam und zu ihren Arbeitsplatz gehen wollte, bewarf er sie mit Sperma. Doch er hatte nicht etwa direkt vor ihr masturbiert, sondern die klebrige Flüssigkeit in einem kleinen Becher transportiert. Die Frau war von der Sperma-Attacke aber alles andere als begeistert. Sie schaute an sich herunter und fragte, was er denn da mache.

Lesen Sie hier: Sexuelle Belästigung eines Mülleimers streng verboten.

Staatsanwaltschaft in New York ermittelt

Ein Date hat der flirtende Polizist nun nicht, dafür ist er vorläufig seinen Job los. Zunächst wurde überprüft, ob es sich bei der Flüssigkeit wirklich um Sperma handele. Der Test fiel positiv aus. Nun wird das Ejakulat auf die DNA des Polizisten untersucht. Die Staatsanwaltschaft in Manhattan ermittelt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/gea/news.de
Fotostrecke

Flirten unter freiem Himmel

Schafskälte im Juni 2020 aktuellHundertjähriger Kalender im Juni 2020 aktuellKate MiddletonNeue Nachrichten auf der Startseite