17.04.2018, 16.31 Uhr

Mythos oder Wahrheit: Fördert häufiges Rasieren das Haarwachstum?

So mancher Mann hofft, durch eine häufige Rasur einen volleren Bart zu bekommen. Doch die Mühen sind umsonst.

So mancher Mann hofft, durch eine häufige Rasur einen volleren Bart zu bekommen. Doch die Mühen sind umsonst. Bild: dpa

Von news.de-Redakteurin Franziska Obst

Über das Thema Intimrasur lassen sich mittlerweile ganze Bücher füllen. Ganz egal ob Hollywood-Cut, Brazilian Cut oder ein ganz anderer Look: Getragen wird, was einem selbst am besten gefällt. Auch wenn der aktuelle Trend vorsieht, seine Haare unter den Achseln und an anderen intimen Körperstellen wieder wild wuchern zu lassen - jederfraus Sachse ist das mit Sicherheit nicht.

Lässt häufiges Rasieren die Haar schneller wachsen?

Stattdessen bleibt man sich selbst und seiner schon seit langem glatt rasierten Haut treu und greift weiterhin zu Wachs, Epiliergerät oder Rasierapparat. Doch was ist dran an dem Mythos, dass abgeschorene Haare schneller und vor allem dicker zurückkehren?

Diese Frage stellen sich viele Damen. Vor allem diejenigen, die mit vielen kleinen dunklen Härchen an den Armen "gesegnet" wurden. Denn sie stehen diesbezüglich vor einem echten Dilemma. Mit den unschönen dunklen Schatten an den Armen leben oder diese wegrasieren und riskieren, dass sie doppelt und dreifach zurückkehren?

Das ist wirklich dran an dem Rasier-Mythos

Aber ihnen sei gesagt: Sorgen Sie sich nicht! Denn bei diesem Vorurteil handelt es sich tatsächlich nur um einen medizinischen Mythos. Der sich allerdings bereits seit Jahren wacker in den Köpfen der Damenwelt hält. Fakt ist: Bereits 1928 belegten Forscher, dass es sich hierbei um ein wahres Ammenmärchen handelt. Eine Rasur führt weder dazu, dass die Haare schneller zurückkehren, noch dass sie danach dunkler oder dicker wuchern.

Warum aber kursiert dieser Mythos noch immer, wenn er doch bereits in den 1920er Jahren widerlegt wurde? Schuld daran ist eine optische Täuschung. Rasieren wir uns eine Weile nicht, werden unsere Härchen durch die Sonne heller. Frisch nachgewachsene Stoppeln hingegen sind oftmals sehr dunkel und stehen zudem steil von der Haut ab, anstatt wie der feine, schon länger gewachsene Flaum an der Haut anzuliegen.

Schon gelesen? DARUM ist die Intimrasur alles andere als hygienisch.

Gesundheitsmythen im Check
Mythos oder Wahrheit?
zurück Weiter

1 von 58

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

zij/news.de
Themen: Haare, Rasur