15.11.2017, 21.56 Uhr

"Aktenzeichen XY... gelöst!" als Wiederholung: Diese Kriminalfälle konnten mit IHRER Hilfe aufgeklärt werden

Rudi Cerne widmet gelösten Kriminalfällen eine Sondersendung mit dem Titel

Rudi Cerne widmet gelösten Kriminalfällen eine Sondersendung mit dem Titel "Aktenzeichen XY... gelöst". Bild: ZDF/Nadine Rupp

Seit sage und schreibe 50 Jahren ist "Aktenzeichen XY... ungelöst" nicht von den deutschen Fernsehbildschirmen wegzudenken. Aus der Taufe gehoben wurde das Format, das das TV-Publikum seit der ersten Folge vom 20. Oktober 1967 um Mithilfe bei ungelösten Kriminalfällen bittet, von Eduard Zimmermann, der "Aktenzeichen XY... ungelöst" nicht nur ersann, sondern auch als Redakteur betreute und moderierte. Inzwischen ist Rudi Cerne das Gesicht von "Aktenzeichen XY... ungelöst" und darf seit 2002 den TV-Dauerbrenner präsentieren.

Rudi Cerne präsentiert "Aktenzeichen XY" mit gelösten Fällen in einer Sondersendung

Zum 50. Geburtstag von "Aktenzeichen XY... ungelöst" wich Rudi Cerne in der Sendung am Mittwoch, dem 15.11.2017, allerdings vom gewohnten Sendeschema ab, als keine neue Ausgabe von "Aktenzeichen XY... ungelöst", sondern eine Sondersendung mit dem Titel "Aktenzeichen XY... gelöst!" über die Mattscheibe flimmerte. Stehen sonst lediglich ungelöste Kriminalfälle auf dem Programm, waren es in der aktuellen Sondersendung erfolgreich aufgeklärte Fälle, die ins Rampenlicht gerückt wurden. Damit schließt "Aktenzeichen XY" an die Sondersendung vom 26. Oktober 2017 an, in der das Thema Prävention von Diebstählen und Betrugsdelikten im Vordergrund stand.

"Aktenzeichen XY" verpasst? Sondersendung mit gelösten Fällen vom 15.11.2017 als Wiederholung

Wer am Mittwochabend anderweitig beschäftigt war und "Aktenzeichen XY... gelöst!" nicht im TV oder Live-Stream schauen konnte, dem bleibt ein kleiner Trost in Form der Wiederholung. Das ZDF wiederholt die Sondersendung "Aktenzeichen XY... gelöst!" einerseits in der Nacht zu Donnerstag, dem 16.11.2017, ab 01.15 Uhr im ZDf und andererseits in der Nacht zu Donnerstag, dem 16.11.2017, ab 03.50 Uhr bei ZDF neo. Wem diese Sendetermine nicht in den Kram passen, der kann sich auch mit der Wiederholung online behelfen: In der ZDF-Mediathek finden Sie "Aktenzeichen XY" inklusive der Sendung "Aktenzeichen XY... gelöst!" zum 50. Jubiläum als Video on demand zum Abruf, wann immer Sie Lust auf echte Kriminalfälle haben.

50 Jahre "Aktenzeichen XY... ungelöst": Diese Fälle wurden dank IHRER Mithilfe erfolgreich aufgeklärt

Mit dabei sind in "Aktenzeichen XY... gelöst!" unter anderem der Fall von Marco M., der im Alltag als liebevoller Vater und stolzer Ehemann in Erscheinung trat - doch in Wahrheit schlummerte hinter der glücklichen Fassade ein brutaler Vergewaltiger und kaltblütiger Serienmörder. Rudi Cerne beleuchtet in der "Aktenzeichen XY"-Sondersendung nicht nur, wie die Kriminalpolizei dem Verbrecher auf die Schliche kam, sondern nimmt sich auch dem Vermisstenfall um die 20-jährige Mareike an, der sich als Mord entpuppte. Als die junge Frau aus ihrer Wohnung verschwand, geriet ein Bekannter ins Visier der Ermittler und konnte erst mit einem Trick der Tat überführt werden. Außerdem schaut "Aktenzeichen XY... gelöst!" auf einen Vermisstenfall zurück, der dank des Einsatzes der "Aktenzeichen XY... ungelöst"-Zuschauer erfolgreich aufgeklärt werden konnte, obwohl den Ermittlern sowohl eine Leiche als auch ein Tatmotiv fehlte...

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kns/news.de
Fotostrecke

Mit diesen Bildern fing alles an

Steffen HensslerSascha Hehn raus beim TraumschiffBetrug im InternetNeue Nachrichten auf der Startseite