12.07.2017, 16.30 Uhr

"Aktenzeichen XY ungelöst" in der Wiederholung sehen: Mord, Geldraub, Einbruch - die Kripo benötigt Ihre Hinweise!

Norwegen 1996: Am Rande des berühmten Geiranger-Fjords kommt es zu einem furchtbaren Verbrechen. Führt die Spur des unbekannten Täters nach Deutschland?

Norwegen 1996: Am Rande des berühmten Geiranger-Fjords kommt es zu einem furchtbaren Verbrechen. Führt die Spur des unbekannten Täters nach Deutschland? Bild: ZDF/SaskiaPavekP

Verbrechen verschiedenster Art passieren tagtäglich in ganz Deutschland - doch nicht jeder Fall lässt sich so leicht aufklären, wie es der Kriminalpolizei lieb wäre. So mancher Fall bleibt ungelöst, weil den Ermittlern entscheidende Hinweise von Zeugen fehlen, die das fehlende Puzzlestück in der Polizeiarbeit sind. Auch in der aktuellen Ausgabe der TV-Sendung "Aktenzeichen XY ungelöst" im Juli 2017 wenden sich die Ermittler in verschiedenen Kriminalfällen an das Fernsehpublikum in der Hoffnung, wichtige Hinweise aus der Bevölkerung zu erhalten und ungeklärte Fälle zum Abschluss bringen zu können.

"Aktenzeichen XY ungelöst" verpasst? Ausgabe vom Juli 2017 als Wiederholung sehen

Wer am Mittwochabend anderweitig beschäftigt war, sich aber dennoch für aktuelle ungelöste Kriminalfälle interessiert, dem bleibt die Juli-Ausgabe von"Aktenzeichen XY ungelöst" als Wiederholung. Einerseits wird die aktuelle Sendung von"Aktenzeichen XY ungelöst" in der Nacht zu Donnerstag, dem 13.07.2017, ab 01.40 Uhr im ZDF wiederholt, andererseits sendet ZDF Neo am Mittwoch, dem 12.07.2017, ab 23.45 Uhr die neueste Folge erneut. Wem diese Sendezeiten nicht zusagen, der kann"Aktenzeichen XY ungelöst" auch als Wiederholung online sehen: In der ZDF-Mediathek finden Sie die jeweils aktuellste Sendung nach der TV-Ausstrahlung als Video on demand zum Abruf.

Ebenfalls lesenswert: Einbruch, Missbrauch, Mord - Die Polizei benötigt IHRE Hilfe.

"Aktenzeichen XY ungelöst" im Juli 2017: Diese Fälle beschäftigen die Ermittler aktuell

Moderator Rudi Cerne begrüßt in der aktuellen Sendung die leitenden Ermittler verschiedener Kriminalfälle, die ihre ungelösten Verbrechen im Studio vorstellen. Mit dabei sind im Juli 2017 unter anderem diese Fälle bei "Aktenzeichen XY ungelöst":

(1) In einem idyllischen Fjord in Norwegen geschieht ein grauenhaftes Verbrechen, dem eine junge Frau zum Opfer fällt. Doch liegen die Ermittler richtig mit ihrer Annahme, dass die Spur zur Aufklärung nach Deutschland führt?

(2) Ein 68 Jahre alter Mann wird in seinem Haus von zwei Einbrechern überfallen und ausgeraubt. Doch die Ganoven wollen noch mehr Beute machen und foltern ihr wehrloses Opfer auf abscheuliche Weise...

(3) Um einen Geldautomaten in einem Supermarkt zu knacken, hat eine Diebesbande schwere Geschütze aufgefahren. Mit einem Baustellenfahrzeug soll der Bankautomat von seinem Inhalt getrennt werden. Können Zeugenaussagen die Ermittler zu den kaltblütigen Gelddieben führen?

(4) Um sich besser vor Einbrechern schützen zu können, hält sich ein Ehepaar zwei große Hunde als lebende Alarmanlage. Doch offenbar sind die Wachhunde nicht Abschreckung genug - denn die Familie wird überfallen, während die Hunde spurlos verschwunden sind.

Einen Platz in der Juli-Ausgabe von "Aktenzeichen XY ungelöst" bekommt auch ein löblicher Fall von Zivilcourage, der gute Chancen darauf hat, mit dem "XY-Preis 2017" gewürdigt zu werden. Ein 47 Jahre alter Vater ist mit seiner Tochter unterwegs, als er eine hilfsbedürftige Frau antrifft. Welches Schicksal die Mutter ereilte und weshalb das Zusammentreffen der beiden Personen einen Großeinsatz der Polizei verursachte, erfahren Sie bei "Aktenzeichen XY ungelöst" am Mittwoch, dem 12.07.2017.

Passend dazu: Erneut Angriff auf U-Bahn-Treppe - Wer kennt DIESEN Mann?

Sie haben sachdienliche Hinweise? So erreichen Sie das Team von "Aktenzeichen XY ungelöst"

Sie möchten den Ermittlern helfen und haben sachdienliche Hinweise zu den bei "Aktenzeichen XY ungelöst" vorgestellten Fällen? Dann nehmen Sie bitte Kontakt zu den Ermittlern auf. Am Mittwoch, dem 12.07.2017, steht Ihnen das "Aktenzeichen XY ungelöst"-Aufnahmestudio von 20.15 Uhr bis 23.00 Uhr unter der Telefonnummer 089 - 90 01 95 zur Verfügung. Die "Aktenzeichen XY ungelöst"-Mitarbeiter erreichen Sie zudem per E-Mail unter xy@zdf.de. Auch die für die einzelnen Fälle zuständigen Polizeidienststellen sowie jede andere Polizeidienststelle freuen sich über Ihre Hinweise und Zeugenaussagen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/sam/news.de
ZDF-Fernsehgarten 2019Fernsehgarten am 18.08.19Meghan Markle und Prinz HarryNeue Nachrichten auf der Startseite