08.07.2014, 17.34 Uhr

Fußball-WM 2014 live: Elfmeterdrama in São Paulo: Argentinien siegt mit 4:2

Von news.de-Volontärin Anika Bube

WM Halbfinale 2014: Argentinien glücklicher Sieger nach Elfmeterdrama

Argentinien ist am Sonntag (21.00 Uhr MESZ/ARD) in Rio de Janeiro Finalgegner der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-WM in Brasilien. Das Team um Weltstar Lionel Messi setzte sich am Mittwochabend (Ortszeit) im Halbfinale gegen die Niederlande mit 4:2 im Elfmeterschießen durch. Nach 120 Minuten stand es vor 63 267 Zuschauern in São Paulo 0:0. Im Elfmeterschießen scheiterten dann Ron Vlaar und Wesley Sneijder für das Team-Oranje.

Deutschland und Argentinien stehen sich bereits zum dritten Mal nach 1986 und 1990 in einem WM-Finale gegenüber. 1990 kürten sich die Deutschen beim 1:0 in Rom durch das Elfmetertor von Andreas Brehme zum dritten Mal zum Weltmeister. Bei der WM 1986 siegten die Argentinier in Mexiko-Stadt mit 3:2. Für den Doppel-Weltmeister aus Südamerika ist es insgesamt bereits der fünfte Einzug in einem WM-Finale nach 1930, 1978, 1986 und 1990.

WM-Halbfinale 2014: Holland gegen Argentinien am 9. Juli

Die Niederlande und Argentinien träumen beide vom Sieg der WM 2014. Doch seit dem Knaller-Spiel von Deutschland gegen Brasilien, steht der Favorit für den Weltmeister-Titel fest. Gerade den Holländern liegt die Niederlage bei der WM in Südafrika im Endspiel gegen Spanien noch immer flau im Magen. «Wir haben großen Glauben. Ich bin überzeugt, dass wir Argentinien packen können», verkündete Stürmer van Persie euphorisch. Doch auch Argentinien gibt sich kämpferisch. Zuletzt standen die Südamerikaner 1990 unter den Top Vier der Weltmeisterschaft. «Es ist 24 Jahre her, dass Argentinier so ein Spiel machen durften», so Javier Mascherano.

WM 2014 live: Niederlande mit einmaliger Chance auf WM-Finale

Einmalige Chance! Aus eigener Erfahrung betont der niederländische Co-Trainer Patrick Kluivert vor dem heutigen WM-Halbfinale gegen Argentinien die mögliche Einmaligkeit der Chance für das Oranje-Team. «Ich versuche den heutigen Spielern ständig deutlich zu machen, dass sie so schnell nicht wieder einem WM-Titel so nahe kommen», sagte der frühere Fußball-Nationalspieler gegenüber dem Telegraaf. Den Stürmer ärgern besonders zwei ausgelassene Möglichkeiten in seiner Karriere noch heute: «In den Halbfinals bei der EM 2000 und WM 1998 gab es tausende Chancen.» Kluivert ist voller Stolz angesichts der bisherigen Leistung der Elftal. «Wir haben vielleicht individuell nicht die besten Spieler der Welt, aber wir sind ein großartiges Kollektiv», sagte der 38 Jahre alte niederländische Co-Trainer von Louis van Gaal. Aber einen Trumpf haben sie: Arjen Robben, «den in meinen Augen momentan besten Spieler der Welt.»

WM-Halbfinale 2014: Louis van Gaal steht vor einer schweren Aufgabe. Der niederländische Trainer muss in seiner langen Karriere zum ersten Mal ein Gegenmittel für Lionel Messi finden.

WM-Halbfinale 2014: Louis van Gaal steht vor einer schweren Aufgabe. Der niederländische Trainer muss in seiner langen Karriere zum ersten Mal ein Gegenmittel für Lionel Messi finden. Bild: Koen Van Weel/dpa

Holland - Argentinien am 9. Juli 2014: Aufstellung, Trainer, Schiedsrichter, Anstoß, Spielort

Das letzte Spiel im Halbfinale zwischen den Niederlanden und Argentinien wird am Mittwoch, den 9. Juli 2014, um 22 Uhr (MESZ) in der Arena de Sao Paulo angepfiffen. Die niederländische Mannschaft ist topfit. Bei den Argentiniern sieht es anders aus: Stürmer Angel di Maria fällt wegen Muskelproblemen im Halbfinale gegen die Niederlande aus.

Offizielle Aufstellung Niederlande: Cillessen - de Vrij, Vlaar, Martins Indi - Kuijt, Georginio, Sneijder, De Jong, Blind - Robben, van Persie

Trainer: Louis van Gaal

Offizielle Aufstellung Argentinien: Romero - Zabaleta, Demichelis, Garay, Rojo - Pérez, Mascherano, Biglia - Messi, Lavezzi - Higuain

Trainer: Alejandro Sabella

Anstoß: 22 Uhr (MESZ), Arena de Sao Paulo, Sao Paulo

Schiedsrichter:Cüneyt Cakir (Türkei)

WM 2014 live: Duell der Superstars Messi und Robben

Im Mittelpunkt der zweiten Halbfinalpartie stehen besonders die Profikicker Lionel Messi und Arjen Robben im Mittelpunkt. Mit diesen Elite-Fußballern wird es ein harter Kampf um den Einzug ins Finale. Doch eine Fußball-Großmacht wird auch diesmal scheitern. «Argentinien bleibt Argentinien, aber wir sind Niederlandes Elftal», betonte Altstar Wesley Sneijder die eigene Stärke. 1978 unterlagen die Niederländer den Argentiniern 1:3 im Finale. «Die Geschichte ist schön und gut, aber wir müssen sie jetzt vergessen.»

Alle Spiele, alle Infos live: Fußball-WM 2014 hier in unserem Live-Ticker verfolgen!

WM 2014 Halbfinale live: Spielplan, Beginn, Termine, TV-Übertragung bei ARD und ZDF

Dienstag, 8. Juli 2014, 22 Uhr, Belo Horizonte: Deutschland - Brasilien; Übertragung: ZDF, Reporter: Béla Réthy

Mittwoch, 9. Juli 2014, 22 Uhr, Sao Paulo: Niederlande - Argentinien; Übertragung: ARD, Reporter: Gerd Gottlob

WM-Wissen für Schlaumeier
DFB-Elf im Check
zurück Weiter

1 von 9

Fußball heute live: Halbfinale WM 2014 in TV, Live-Stream, Mediathek, App, Radio, Ticker verfolgen

Alle 64 Spiele der 20. Fußball-Weltmeisterschaft werden live von ARD und ZDF übertragen - sowohl im Free-TV als auch im Live-Stream der Mediathek von ARD bei sportschau.de oder in der ZDF-Mediathek. Außerdem können Sie in der Mediathek die besten Spielszenen in der Wiederholung sehen. Sie haben Lust auf mehr Aktivität während des Spiels? Dann laden Sie sich doch einfach die Sportschau-Fifa-WM-App herunter. Mit der App lassen sich Ihre persönlichen Highlights des Spiels aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten. So können Sie als Regisseur aktiv am Spielfeldrand der Mannschaften stehen. Die App gibt es im Apple-iStore sowie bei Google Play. Darüber hinaus bietet das ZDF eine eigene Mediathek-App an, die für iOS, Android und Windows-Phone zur Verfügung steht.

Stimmen Sie im news.de-Fotovoto ab! Wer ist die schönste Spielerfrau der WM?

Halbfinale am 9. Juli 2014: Alternativen zum Stream von ZDF bei Zattoo und Magine in HD

Die Fußball-WM 2014 kann aber nicht nur über die Live-Streams der öffentlich-rechtlichen Sender verfolgt werden. Mit den Apps der Internet-TV-Anbieter Zattoo und Magine TV sind alle WM-Spiele ebenfalls im Online-Live-Stream sehen. Denn beide Dienste streamen das Live-Programm von ARD und ZDF. Wem das Spiel nicht zusagt, der kann problemlos auf ein anderes Programm umschalten. Denn die Senderauswahl bei Zattoo und Magine TV ist groß. Bei Magine wird das Programm sogar in HD-Qualität gestreamt. Einzige Voraussetzung: ein kostenloser Account beim Streaming-Dienst.

Wettquoten Niederlande - Argentinien, Tipps und Gewinn, WM-Halbfinale am 9. Juli 2014

Die Wettanbieter glauben an ein WM-Finale mit Argentinien. Für einen Sieg der argentinischen Mannschaft stehen die Quoten der Anbieter bei 2,40. Für den Sieg der Niederlande liegt sie hingegen zwischen 3,10 bis 3,25. Aber auch ein Unentschieden bringt Geld: Zwischen 3,00 bis 3.20 zahlen die Wettanbieter Tipico, bet365 und mybet.

WM 2014 mobil: Tipps für das Streamen, Zeitverzögerung bedenken

Für das Streaming von WM-Spielen ist eine Internet-Flatrate für mobile Endgeräte zu empfehlen. Sonst wird der WM-Spaß wegen des hohen Datenvolumens schnell teuer. Wer keine Flatrate hat oder unterwegs ist, kann in Hotels oder Cafés meist kostenloses WLAN nutzen. Auch in den meisten ICE-Zügen und Fernbussen besteht die Möglichkeit, sich kostenlos mit dem Internet zu verbinden. Dabei ist jedoch gegenüber den TV-Bildern mit einer Zeitverzögerung zu rechnen.

WM 2014 live: Sendezeiten, TV-Programm, Übertragung vom Halbfinale bis zum Finale in ARD und ZDF

Eingefleischte Fußballfans kommen nicht drumherum, sich die Spiele der K.o.-Runde im Fernsehen anzuschauen. Beide Halbfinalpartien sowie das Spiel um Platz drei und natürlich das Finale werden im deutschen Free-TV bei ARD und ZDF live gesendet. Hier sehen Sie eine Übersicht:

Halbfinale: Dienstag, 8. Juli, im ZDF und Mittwoch, 9. Juli 2014, im Ersten Anpfiff jeweils 22 Uhr

Spiel um Platz 3: Samstag, 12. Juli 2014, Sendezeit ab 20.15 Uhr/21 Uhr, Anpfiff: 22 Uhr – live im ZDF

Finale: Sonntag, 13. Juli 2014, Sendezeit ab 20.15 Uhr, Anpfiff: 210 Uhr – live im Ersten, Kommentator: Tom Bartels

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de
Fotostrecke

Die heißesten Sportreporterinnen der Welt

Mick Schumacher steigt aufMichael Schumacher aktuellBonnie StrangeNeue Nachrichten auf der Startseite