08.11.2019, 14.47 Uhr

Ekel-Entdeckung in China: 12-Zentimeter-Bandwurm frisst sich durch Männer-Gehirn

Ein Chinese hatte 15 Jahre lang einen Bandwurm in seinem Körper.

Ein Chinese hatte 15 Jahre lang einen Bandwurm in seinem Körper. Bild: AdobeStock_Juan Gärtner

Es ist unfassbar, was ein Mann aus China die letzten 15 Jahre seines Lebens durchleiden musste. Immer wieder wurde Wang Lei, so der Name des Mannes, von Lähmungen, Krampfanfällen und Ausfallerscheinungen geplagt. Doch die Ärzte standen vor einem Rätsel. Sie konnten die Ursache für seine Beschwerden einfach nicht finden - bis jetzt.

Mann aus China leidet 15 Jahren Höllenqualen

Wie unter anderem die "Bild"-Zeitung berichtet, begann das Martyrium des 36-Jährigen damit, dass er mit seinem damaligen Chef Schnecken aß, die offenbar nicht richtig durchgekocht waren. Wenig später wurde Lei von Magenproblemen heimgesucht und begann, sich immer wieder zu übergeben. Über die Jahre kamen weitere mehr Beschwerden hinzu: Ein Arm wurde taub, in einem Bein machte sich eine Muskelschwäche breit, es kam immer wieder zu Krampfanfällen und irgendwann fiel der junge Mann auch noch regelmäßig in Ohnmacht.

12-Zentimeter-Wurm frisst sich durch Männer-Gehirn

In der Hoffnung, die Ursache für sein Leiden zu finden, stellte sich Wang Lei immer wieder bei diversen Ärzten vor. Unter anderem wurde vermutet, er habe einen Hirntumor. Die Diagnose konnte allerdings nicht bestätigt werden. Erst im letzten Jahr fanden die Mediziner die wahre Ursache für Leis Martyrium. Der 36-Jährige trug einen Bandwurm in sich. Dieser hatte sich durch seinen Körper bis in sein Gehirn gefressen. Als die Ärzte den Parasiten entdeckten, war der Parasit bereits 12 Zentimeter groß.

Mann mit Wurm im Hirn war Zwischenwirt des Parasiten

Laut "Bild" leben Bandwürmer eigentlich in Gedärmen von Hunden und Katzen. Seine Eier "gelangen über den Kot der Tiere in die Umwelt und ins Wasser, die Larven entwickeln sich in Krustentieren und später in Fischen, Fröschen oder Schnecken weiter", ist in der "Bild" zu lesen. Verspeist der Mensch schließlich eines dieser Tiere, wird er zum Zwischenwirt. Der Bandwurm frisst sich dann ziellos durch den Körper seines Wirtes - mitunter bis ins Gehirn, so wie bei Wang Lei.

Ärzte rechnen nach Hirn-OP mit vollständiger Genesung

Weil eine medikamentöse Behandlung bei dem Chinesen fehlschlug, musste er sich schließlich einer gefährlichen Hirn-OP unterziehen. Laut "Bild" verlief dieser aber zur Zufriedenheit der Ärzte. Es wird erwartet, dass sich der 36-Jährige wieder vollständig erholt.

Lesen Sie auch:Nach Bad im Fluss! Hirnfressende Amöbe tötet Mädchen (10)

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/loc/news.de
Themen: Parasit
Greta ThunbergFritz von Weizsäcker erstochen in KlinikNeue Nachrichten auf der Startseite