24.01.2019, 13.01 Uhr

Vergewaltigung in den USA: Pervers! Krankenpfleger schwängert Wachkoma-Patientin

In den USA schwängerte ein Krankenpfleger eine Wachkoma-Patientin. (Symbolbild)

In den USA schwängerte ein Krankenpfleger eine Wachkoma-Patientin. (Symbolbild) Bild: Caroline Seidel / dpa

Vor 14 Jahren hatte eine heute 29-jährige Frau einen schrecklichen Unfall, bei dem sie fast ertrank. Die Frau konnte zwar gerettet werden, doch liegt sie seitdem im Wachkoma. In der Pflegeeinrichtung "Hacienda Healthcare" in Phoenix haben die Angestellten ein Auge auf die Frau und kümmern sich um das Wohlbefinden ihrer komatösen Patientin.

Wachkoma-Patientin in Pflegeeinrichtung geschwängert

Als die Frau im Laufe der Zeit vermehrt stöhnte, wurde sie von den Ärzten der Einrichtung genauer untersucht. Dabei stellten die Pfleger fest, dass die Patientin schwanger ist. Da die Frau allerdings in ihrem Zustand keinerlei Einverständnis für sexuelle Handlungen gegeben haben kann, mussten die Angestellten der Pflegeeinrichtung von einem Sexualverbrechen ausgehen.

Wie die "New York Times" berichtet, brachte die Wachkoma-Patientin wenig später einen gesunden Jungen zur Welt. Die Familie der Patientin nahm sich des Jungen an.

Krankenpfleger als Vater des Kindes überführt

Derweil gelang der Polizei ein Durchbruch in ihren Ermittlungen. Sie nahm einen Pfleger der Einrichtung fest. Dieser sei mit einem DNA-Test überführt und als Vater des Jungen bestätigt worden. Ihm werden nun die Vergewaltigung und der Missbrauch einer wehrlosen Erwachsenen angelastet.

Lesen Sie auch:Vergewaltigung in Italien: 5 Hotelangestellte vergehen sich an Touristin.

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

pap/loc/news.de
Schock-News der WocheRazzia gegen Al-Salam-313Thomas GottschalkNeue Nachrichten auf der Startseite