13.06.2018, 15.32 Uhr

Mitten in brennendem Haus!: Pitbull schnappt sich Baby! Was dann passiert, ist UNGLAUBLICH

Pitbulls sind loyale, familienorientierte Hunde. Sasha aus Kalifornien hat das bestätigt. (Symbolfoto)

Pitbulls sind loyale, familienorientierte Hunde. Sasha aus Kalifornien hat das bestätigt. (Symbolfoto) Bild: Fotolia/limshae

Die acht Monate alte Hündin Sasha wird in Kalifornien als Heldin gefeiert. Sie warnte ihre Familie vor einem Hausbrand und rettete selbst die kleinste Tochter vor den Flammen.

Pitbull-Welpe warnt kalifornische Familie vor Hausbrand

Als mitten in der Nacht Flammen im Wohnkomplex ausbrachen, in dem Nana Chaichanhda mit ihren drei Kindern wohnt, verlor die Hündin der Familie keine Zeit. Sasha befand sich zu dem Zeitpunkt draußen und warf sich gegen die Hintertür des Hauses, um die Familie aufzuwecken. Wie "Fox News" berichtet, gab die Mutter im Interview mit FOX40 an, dass die Hündin auf sie zustürmte und wie verrückt anfing, zu bellen. Da sich die Welpin untypisch benahm, ging Chaichanhda der Sache auf den Grund.

Hündin Sasha zieht Baby an Windel aus dem Haus

Nachdem sie den Brand entdeckte, ging die Mutter sofort ins Zimmer ihrer TochterMasailah - doch Sasha war schon dort und wollte das Baby an der Windel in Sicherheit ziehen. Laut der "New York Post" haben die beiden eine besondere Verbindung: Sasha ist acht Monate alt, Masailah sieben Monate. Im Interview mit der "KCRA" sagte Chaichanhda, ihr Baby und Welpe baden sogar zusammen. Da war es nicht überraschend, dass Sasha ihre beste Freundin retten wollte.

Familie von Nana Chaichanhda bittet um Unterstützung

Das Nachbarhaus ist nach dem Feuer unbewohnbar, und auch das Haus von Chaichanhda wurde völlig zerstört. Auf der Seite "GoFundMe" erzählte sie in einem Spendenaufruf von ihrer Situation und schreibt: "Dank Sasha konnten wir sicher entkommen und den Notruf wählen. Wir haben alle aus ihren Häusern in Sicherheit gebracht. Ich verdanke Sasha mein Leben und das meiner Kinder. Sie hat uns alle gerettet. Sie ist unsere Heldin. Ohne sie wären wir wahrscheinlich niemals nach draußen gekommen."

Ihr Spendenziel von 6.000 US-Dollarn, die die Familie dringend braucht, nachdem all ihre Habseligkeiten in den Flammen aufgingen, haben sie fast erreicht.

Anders herum geht es auch: Bei einem Brand in Australien rettet ein Mann heldenhaft ein kleines Kaninchen.

Gut geschaukelt ist halb geschlafen

Wie niedlich! Hund kapert Baby-Wiege

scs/rut/news.de
Orioniden im Oktober 2018Wetter Oktober 2018 aktuellKatja Krasavice und Faye MontanaNeue Nachrichten auf der Startseite