23.02.2016, 16.44 Uhr

Auf Überwachungskamera gefilmt!: Im Hospital: Mutter kurz nach der Geburt brutal vergewaltigt

Immer wieder werden in Indien Frauen brutal vergewaltigt, ohne dass die Justiz darauf Konsequenzen zieht.

Immer wieder werden in Indien Frauen brutal vergewaltigt, ohne dass die Justiz darauf Konsequenzen zieht. Bild: dpa

Diese Nachricht ist einfach nur erschütternd. Wie "oe24.de" berichtet, wurde eine Frau in einem Vorort von Neu Delhi direkt nach der Geburt ihres Kindes brutal vergewaltigt. Gegen 3.30 Uhr in der Nacht soll sie der Triebtäter überwältigt haben, der sich zuvor noch gegen die Sicherheitsbeamten im Krankenhaus wehren konnte. Dort gab sich der Mann als Arzt aus.

Vergewaltigung direkt nach der Geburt: Krankenhaus zeichnet Tat auf Video auf

Ein Überwachungsvideo zeigt, wie der Mann mehrere Zimmer auf der Entbindungsstation aufsucht, ehe er die junge Mutter vergewaltigt. Andere Patienten im Zimmer bemerkten indes nichts und lagen schlafend daneben. Die Beamten fahnden derzeit noch nach dem Täter, der ohne Probleme fliehen konnte.

Indien: Land der Vergewaltiger?

Immer wieder macht Indien mit krassen Vergewaltigungen Schlagzeilen. Nicht weniger schlimm die Einzelschicksale. Eine offizielle Statistik aus dem Jahre 2014 besagt laut dem "National Crime Records Bureau" dass in Indien alle 14 Minuten eine Frau vergewaltigt wird. Die Dunkelziffer ist noch weitaus höher.

Krasse Vergewaltigungsfälle
Gewaltverbrechen
zurück Weiter

1 von 62

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

ife/lvo/news.de
Orioniden im OktoberUnwetter über Europa Ila Scheckter (21) totNeue Nachrichten auf der Startseite