09.05.2014, 14.26 Uhr

Deutsche Kassen zahlen!: Ärzte wollen Homosexuelle «entschwulen»

Von news.de-Redakteurin Franziska Obst

Homosexualität als heilbare Krankheit? Einige Mediziner sagen klipp und klar: ja!

Homosexualität als heilbare Krankheit? Einige Mediziner sagen klipp und klar: ja! Bild: dpa/ Archiv

Deutschland ist angeblich ein liberales Land mit schwulen Politikern und angesehenen homosexuellen Stars. Prominente Homosexuelle wie Hape Kerkeling, Hella von Sinnen, Designer Guido Maria Kretschmer oder Klaus Wowereit werden von unserer Gesellschaft akzeptiert und toleriert.

Doch längst sind nicht alle Vorurteile Homosexualität betreffend verschwunden. Sie halten sich wacker in den Köpfen vieler Deutscher. Und in unerwarteten Momenten werden Schwule und Lesben mit dieser bitteren Realität immer wieder konfrontiert.

Schwulenheiler wollen böse Geister der Homosexualität vertreiben

Wussten Sie zum Beispiel, dass es spezielle Ärzte gibt, die Homosexuellen eine Umpolung anbieten? Die sie entschwulen und ihnen die bösen Geister austreiben wollen? Auch der NDR-Reporter Christian Deker, selbst schwul, war sich dieser Tatsache bis vor Kurzem nicht bewusst. Für ihn Grund genug, sich in der Dokumentation «Die Schwulenheiler» diesem Thema anzunehmen. Was er herausfand, ist verstörend und lässt einen am gesunden Menschenverstand von mancher befragten Person zweifeln.

Homosexualität: abartig, mitleiderregend, aber heilbar?

Bei einer Demonstration in Regensburg beispielsweise schlägt Christian Deker aufgrund seiner eigenen Homosexualität eine Welle des Mitleids entgegen. Anteilnahme, weil er Männer liebt und nicht Frauen. Demonstranten haben sich hier zusammengefunden, um gegen die Thematisierung gleichgeschlechtlicher Liebe im Schulunterricht zu demonstrieren. Auf ihre Abneigung gegenüber Schwulen und Lesben angesprochen, entgegnet eine Rentnerin schlichtweg: «Es ist ein kleiner Prozentsatz von Leuten, die abnorm geartet sind. Es gibt auch Kälber, die mit zwei Köpfen geboren werden oder missgebildete Kreaturen. Ich verachte sie nicht, aber sie tun mir leid.»

Seiten: 123
Fotostrecke

«Ich bin schwul, und das ist auch gut so»

Bluttat in Kitzbühel Unwetter-Warnung aktuell für DeutschlandMick SchumacherNeue Nachrichten auf der Startseite