07.06.2016, 08.55 Uhr

Till Lindemann im Video: Rammstein-Sänger sprengt sich auf der Bühne in die Luft

Till Lindemann hat sich während eines Auftritts mit seiner Band Rammstein während der Bühnenperformance symbolisch in die Luft gesprengt.

Till Lindemann hat sich während eines Auftritts mit seiner Band Rammstein während der Bühnenperformance symbolisch in die Luft gesprengt. Bild: Irina Bogdanova/YouTube

Immer für eine Überraschung gut: Die deutschen Schock-Rocker von Rammstein haben im Laufe ihrer mehr als zwanzigjährigen Bandgeschichte wiederholt für den einen oder anderen Skandal gesorgt. Während ihres Auftritts beim "Rock in Vienna"-Festival (3.-5. Juni 2016) provozierte Frontmann Till Lindemann (53) jetzt mit einer fragwürdigen Bühnenaktion.

Till Lindemann trägt bei "Rock in Vienna"-Festival Bühnenoutfit in SS-Manier

Während ihres Auftritts am Freitagabend war er zeitweise bleich geschminkt und trug während der Darbietung des Songs "Zerstören" einen braunen Mantel und eine braune Mütze. Das Outfit erinnerte an Mäntel der SS-Offiziere während der Hitler-Zeit. Doch damit nicht genug.

Rammstein mit explosiver Showeinlage: Sänger Till Lindemann sprengt sich in die Luft

Als sich der Song dem Ende entgegen neigt, entledigt sich Lindemann seines Mantels. Und unter diesem trägt er eine Sprengstoffweste - die sogleich mehrmals hintereinander einen massiven Funkenregen auf die Bühne niedergehen lässt.

Till Lindemann sprengt sich während seines Auftritts symbolisch selbst in die Luft. Den Skandalauftritt im Video sehen Sie hier.

Sprengstoffweste: Inbegriff des Terrors - Sind Rammstein noch zu retten?

Am 12. Juni sind Rammstein beim "Download"-Festival in Paris zu Gast. Am 13. November letzten Jahres starben in der französischen Hauptstadt 130 Menschen bei Selbstmordattentaten durch die Hand islamistischer Terroristen, mehr als 300 Menschen wurden verletzt. Einige der Attentäter trugen Sprengstoffwesten.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

lid/sam/news.de
Barbara Schöneberger, Charlotte Roche und Co.Eurovision Song Contest 2019Manuel NeuerNeue Nachrichten auf der Startseite