26.02.2021, 16.43 Uhr

Ex-GNTM-Kandidatin Mira erklärt: DARUM hat sie Heidi Klums Castingshow freiwillig verlassen

Kandidatin Mira hat sich dazu entschlossen, GNTM freiwillig zu verlassen

Kandidatin Mira hat sich dazu entschlossen, GNTM freiwillig zu verlassen Bild: freshclip.de

Fans müssen diesen Schock vermutlich erst einmal verdauen: Kandidatin Mira überraschte bei "Germany's Next Topmodel" in der vergangenen Folge mit ihrem freiwilligen Aus. Die Hintergründe zu ihrer Entscheidung verriet sie nun im Gespräch mit "itsintv.de" und erklärte auch, wen sie zuerst an ihrem Beschluss teilhaben ließ.

Wegen ihrer psychischen Gesundheit brach Mira ihre "Germany's Next Topmodel"-Reise ab

Zwar ist sie nicht die erste, die dieses Jahr "Germany's Next Topmodel" aus freien Stücken verlässt, den Schock dürfte das für Fans von Kandidatin Mira allerdings nicht lindern. In der vergangenen Folge der Castingshow gab Mira bekannt, dass sie ihre GNTM-Reise beenden wird. Doch mit der Produktion hat ihre Entscheidung nichts zu tun. Hintergrund für ihr Aus ist ihre psychische Gesundheit, wie sie nun im Interview mit "itsintv.de" deutlich machte. "Die Shootings und die Walks haben mir super viel Spaß gemacht und die Mädels mag ich super gerne, aber ich habe sowieso Probleme, sag ich jetzt mal, mit meiner mentalen Gesundheit, ist immer so ein bisschen schwierig bei mir", verriet die 19-Jährige und erklärte weiter:"Und ich habe einfach gemerkt, dass es da schwerer wurde oder schlimmer wurde wegen einfach des ständigen Drucks und diesem ganzen Stress und dass man keine Privatsphäre hat und deswegen war mir das irgendwann einfach zu viel und ich dachte: Ok, ich kann das hier so nicht mehr weitermachen."

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Mira (@mira.gntm2021.official)

Ihren Entschluss vertraute Mira zuerst GNTM-Mitstreiterin Mareike an

Ein Glück, dass sie in ihren Mitstreiterinnen offenbar Menschen gefunden hat,welchen sie sich öffnen konnte und so war es zuerst Mareike, die von Miras Beschluss erfuhr. "Da ging's mir an dem Abend halt nicht gut, da bin ich ins Bad gegangen, weil ich halt mal ein paar Minuten alleine sein wollte und hab mich halt zur Toilette gesetzt und hab da einfach einen kleinen Zusammenbruch gehabt, sag' ich jetzt mal", erinnert sich Mira an die Situation, als Kandidatin Mareike dazustieß. Sie habe "das so mehr oder weniger mitbekommen und dann hab' ich halt mit ihr darüber geredet". Auch die anderen Mitstreiterinnen seien darüber im Bilde gewesen, dass sie "seit der ersten Nacht eigentlich mehr oder weniger drüber überlegt habe".

Nun ist Miras Reise mit "Germany's Next Topmodel" tatsächlich zu Ende. Allerdings war es für sie die richtige Entscheidung und vielleicht konnte so für die Zuschauerinnen und Zuschauer noch einmal das wichtige Thema psychische Gesundheit angestoßen werden.

Wie es für die anderen Teilnehmerinnen, denen Mira bestimmt die Daumen drückt, weitergeht, das erfahren wir am kommenden Donnerstag um 20.15 Uhr auf ProSieben.

fcl2/fcl1/news.de