29.01.2020, 10.46 Uhr

Steffi Jones privat: Wie lebt die Fußball-Legende nach ihrer aktiven Karriere?

Ex-Profifußballerin Steffi Jones tauscht das runde Leder im Frühjahr 2020 gegen Tanzschuhe ein und geht als Kandidatin bei

Ex-Profifußballerin Steffi Jones tauscht das runde Leder im Frühjahr 2020 gegen Tanzschuhe ein und geht als Kandidatin bei "Let's Dance" an den Start. Bild: Friso Gentsch / picture alliance / dpa

Von news.de-Redakteurin Claudia Löwe

Steffi Jones hat als Fußballerin vieles erreicht, was den meisten Sportlerinnen verwehrt bleibt: Die 1972 geborene Kickerin gewann mehrmals die deutsche Meisterschaft, den DFB-Pokal der Frauen, wurde US-Meisterin, gewann den UEFA Women's Cup, holte Bronze bei Olympia und wurde nicht nur Europa-, sondern auch Weltmeisterin im Frauenfußball. Im Frühjahr 2020 peilt Steffi Jones den nächsten Titel an: Die Ex-Fußballerin ist eine der Promi-Kandidatinnen bei "Let's Dance".

Steffi Jones: So erfolgreich lief ihre Karriere im Frauenfußball

Zugegeben, Erfolge im Tanzen muss man in Steffi Jones' Vita bislang mühsam suchen, ist Fußball doch das Steckenpferd der Sportlerin. Ihre ersten Gehversuche als Fußballerin machte Steffi Jones schon im Alter von vier Jahren in ihrer Heimatstadt Frankfurt beim SV Bonames, dem die Tochter eines afroamerikanischen US-Soldaten im Juniorenteam bis zu ihrem 14. Lebensjahr treu blieb. Anschließend spielte Steffi Jones als Innenverteidigerin bei Teams wie SG Praunheim, FSV Frankfurt, TuS Niederkirchen oder dem 1. FFC Frankfurt.

Steffi Jones spielte 111 Mal für die Frauen-Nationalmannschaft

Auch international stand Steffi Jones für Deutschland auf dem Rasen und bestritt zwischen 1993 und 2007 111 Länderspiele für die Nationalmannschaft. Nach ihrem Abschied aus dem aktiven Profifußball betätigte sich Steffi Jones als Trainerin: 2015 wurde die einstige Profifußballerin Co-Trainerin von Silvia Neid in der Frauen-Nationalmannschaft. Ein Jahr später zog sich Silvia Neid nach 34 Jahren aus dem Trainerstab zurück und übergab ihren Posten an Steffi Jones.

Deshalb wurde Steffi Jones als Bundestrainerin entlassen

Von langer Dauer sollte die Tätigkeit als Bundestrainerin der Frauen-Nationalmannschaft jedoch nicht sein: Im Frühjahr 2018 gab der DFB bekannt, die Zusammenarbeit mit Steffi Jones zu beenden. Die Entscheidung wurde nach dem schlechten Abschneiden bei dem Vier-Nationen-Turnier "SheBelieves Cup" in den USA gefällt - Steffi Jones' Team hatte dabei den letzten Platz belegt. Interimsweise trat Horst Hrubesch die Nachfolge von Steffi Jones an.

Steffi Jones tanzt 2020 bei "Let's Dance" in der 13. Staffel

Im Frühjahr 2020 wartet eine neue Herausforderung auf Steffi Jones: Die Fußball-Heldin wird für RTL die Stollenschuhe gegen Tanzschuhe tauschen und als Kandidatin bei "Let's Dance" zu sehen sein. In der 13. Staffel ist Steffi Jones übrigens in guter fußballerischer Gesellschaft, denn auch der brasilianische Ex-Kicker Ailton wird bei "Let's Dance" tanzen.

Ist Steffi Jones verwandt mit Fußballer Jermaine Jones?

Übrigens: Auch wenn es der Nachname vermuten lässt, Steffi Jones und Bundesliga-Kicker Jermaine Jones sind weder verwandt noch verschwägert. Allerdings verbindet die beiden Fußball-Legenden tatsächlich die eine oder andere Kleinigkeit: Sowohl Steffi Jones als auch Jermaine Jones stammen aus Frankfurt und die beiden kennen sich nicht nur durch die gemeinsame Vorliebe für Fußball, sondern bereits seit Kindertagen, da Steffi Jones' Mutter den kleinen Jermaine einst als Tagesmutter betreute.

Steffi Jones privat: Ehefrau Nicole Parma ist die große Liebe der Kickerin

Egal welche Höhen und Tiefen Steffi Jones in der Fußballwelt durchmachte - privat gibt es seit Jahren eine wichtige Konstante im Leben der Frankfurterin. In Nicole Parma hat die Kickerin längst die Frau fürs Leben gefunden. Seit 2012 sind Steffi Jones und ihre drei Jahre ältere Freundin ein Paar - und seit 2014 kann Steffi Jones Nicole Parma offiziell als ihre Ehefrau vorstellen. Am 7. Juni feierten die beiden Frauen in Königstein Hochzeit, die zwei Bräute trugen, so war es damals in der "Bunten" zu lesen, weiße, schulterfreie Brautkleider und schritten mit Rosensträußen vor den Traualtar, um sich vor 100 geladenen Gästen das Ja-Wort zu geben.

Folgen Sie news.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kum/news.de/dpa
Fotostrecke

DIESE Promis schwingen für RTL das Tanzbein