15.10.2020, 09.43 Uhr

Nach Corona-Gipfel: "Beherbergungsverbot für Coronaleugner!" Twitter feiert Merkel

Reichen die Beschlüsse des Corona-Gipfels aus?

Reichen die Beschlüsse des Corona-Gipfels aus? Bild: dpa

Von news.de-Redakteurin Anika Bube

Einen Tag nachdem Bundeskanzlerin Angela Merkel gemeinsam mit den Ministerpräsidenten der Länder verschärfte Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus beschlossen hat, meldet das Robert-Koch-Institut einen Rekord bei den Neuinfektionen."Wir haben es selbst in der Hand, diese Entwicklung zu stoppen", appelliert Bundesgesundheitsminister Jens Spahn an die Bevölkerung. Nur wenn die Pandemie in einer zu bewältigenden Größenordnung bleibe, könne man einen zweiten Lockdown abwenden, betonte er im "Deutschlandfunk". Doch reichen die Maßnahmen wirklich aus? Merkel ist skeptisch, Twitter ebenfalls.

Corona-Gipfel beschließt verschärfte Maßnahmen! Twitter wettert gegen Coronaleugner

"ihr #Covidioten braucht euch nicht über die neuen #corona-maßnahmen beschweren. Ihr habt's verbockt", heißt es wütend in einem Tweet. "Wir haben jetzt schon bald die erste Welle getoppt... Ob wir es diesmal wieder so reduzieren können? Sind die Menschen bereit sich wieder an die Hygienekonzepte zu halten? Schaue ich mir die wachsende Zahl der #COVIDIOTS an, bezweifele ich das", wettert ein Twitter-Nutzer.

Sabotieren Covidioten die Politik? Twitter wittert Verschwörung

"Manchmal denk ich, dass die ganzen Covidioten vielleicht alle Maßnahmen tatsächlich absichtlich sabotieren um einen zweiten #lockdown herbeizuführen, um so die Regierung zu stürzen.
dAs WiRd MaN jA wOhL nOcH sAgEn DüRfEn!!11!!!1", heißt es in einem anderen Tweet. Auch andere Twitter-Nutzer stimmen mit ein und verstehen gar nicht, was an den Maßnahmen so schlimm sein soll. "#CoronaGipfel finde ich Maske, Kontaktbeschränkungen, Sperrstunden angenehm? Nein. Will ich, dass Mitbürger schwer erkranken und sterben können, obgleich wir als Gesellschaft dies zu großen Teilen verhindern können? Nein. Folglich sind die #corona Maßnahmen nachvollziehbar Punkt", heißt es in einem Tweet.

Netzgemeinde lobt Merkel für Corona-Politik

"Ich bin für ein #Beherbergungsverbot für #coronaleugner auf #Intensivstation ! Das gilt auch für die blockierenden Teilnehmer der #mpk #CoronaGipfel ! So geht #SterbenmitStreeck", wettert ein weiterer. "Wartet nicht, dass irgendwelche politischen Beschlüsse die #Corona Ausbreitung wundersam stoppen. So funktioniert das nicht. Es kommt auf uns selber an. Auf jeden einzelnen. Kontakte reduzieren, Abstand halten, Maske tragen", meint ein Twitter-Nutzer.

Viele Twitter-Nutzer loben die Kanzlerin für ihre Corona-Politik. "DIe Kanzlerin nach dem #CoronaGipfel: gezeichnet, genervt UND geschwitzt. Die Malocherin unter den Staatschefs ist mit verantwortlich dafür, dass #Corona bislang besser unter Kontrolle ist. #Neuinfektionen stoppen. Gemeinschaft wagen, Maske tragen, heißt es in einemTweet. "#CoronaGipfel, hätte ich nie geglaubt das ich das mal sage, aber können Sie bitte bis zum Ende der Krise im Amt bleiben", fügt einanderer hinzu.

Lesen Sie auch: Sperrstunde, Feiern und Maskenpflicht! Die neuen Corona-Regeln im Überblick.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sig/news.de