14.11.2020, 14.16 Uhr

Tödliche Kindesmisshandlung in Texas: Baby (2 Monate) mit Heroin vollgepumpt - tot

In Texas wurde ein Baby mit Heroin vollgepumpt und starb wenig später. (Symbolfoto)

In Texas wurde ein Baby mit Heroin vollgepumpt und starb wenig später. (Symbolfoto) Bild: AdobeStock/ VRD

Es ist einfach unfassbar, was einem erst zwei Monate alten Baby widerfahren ist. Die kleine Brixlee Marie Lee wurde mit Heroin vollgepumpt. Die Polizei fand den Säugling am 7. November in einem Heim in San Angelo und brachte es in dasCook Children's Medical Center in Fort Worth. Dort verstarb es am Dienstag, sagte die Polizei am Donnerstag.

Baby in San Angelo gestorben: Säugling hatte Heroin im Urin

 

Wie die "New York Post" am Freitag berichtete, versuchten Sanitäter Brixlee Marie Lee wiederzubeleben, bevor sie in das Krankenhaus gebracht wurde. Dort kämpften die Ärzte um das Leben des Säuglings, wenige Tage später erklärten sie Brixie für tot. Während einer darauffolgenden Untersuchung fand das Krankenhauspersonal Einstichstellen am Kopf und ihren Extremitäten. In einer Urinprobe von ihr fand das Labor schließlich Heroin. Woran die Kleine schließlich starb, wissen die Polizisten nicht. Deshalb wurde eine Autopsie angeordnet.

Schon gelesen? Lebendig begraben! Neugeborenes Baby in Acker verbuddelt

Mutter und zwei weitere Täter wegen tödlicher Kindesmisshandlung festgenommen

Die Polizei nahm Brixies Mutter Destiney Harbour (37), Chanelle Bradley, und ihren Freund, Dustin Wayne Smock (34) fest. Sie sollen das Kind tödlich misshandelt haben. In der Wohnung fanden die Ermittler Heroin, Methamphetamin, Marihuana, Pillen und Utensilien für Drogen. Harbour und Smock sitzen derzeit im Gefängnis. Bradley kam gegen eine Kaution frei. 

Bei einer Untersuchung kam heraus, dass Brixie in dem Heim in San Angelo geboren wurde. Erst durch ihren Tod wurde bekannt, dass sie existiert.

Harbours 37-jährige Mutter, Christin Chanelle Bradley, und ihr 34-jähriger Freund, Dustin Wayne Smock, hätten geholfen, den Säugling im Heim zu versorgen, sagten die Behörden.

Die Ermittler sagten auch, dass sie bei der Durchführung eines Durchsuchungsbefehls in der Wohnung verdächtiges Heroin, Methamphetamin, Marihuana, Pillen und Drogenutensilien gefunden hätten.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de
Themen: Baby, Heroin