Panorama

Coronavirus-News aktuell : Dieses Antidepressiva hilft offenbar gegen Covid-19

Könnte ein Antidepressivum im Kampf gegen das Coronavirus helfen? Bild: AdobeStock / ZIQUIU

Ein bekanntes Antidepressivum könnte offenbar im Kampf gegen das Coronavirus helfen. Das fanden Wissenschaftler aus Münster nun in einer Studie heraus. Das Medikament unterbindet offenbar die Verbreitung von Sars-CoV-2 im Körper. Die Ergebnisse ihrer Untersuchung veröffentlichten die Forscher der Wilhelms-Universität nun in der Fachzeitschrift "Emerging Microbes & Infections".

Coronavirus-News aktuell: Antidepressivum Prozac hemmt Sars-CoV-2-Aufnahme im Körper

Das Forscherteam um Ursula Rescher untersuchte, wie Fluoxetin, besser bekannt unter dem Namen Prozac, zur Behandlung von Covid-19 einsetzt werden könnte.Das Antidepressivum wird seit 1988 zur Erhöhung des Serotonin-Spiegels eingesetzt. Bei ihrer Untersuchung fanden die Wissenschaftler aus Münster heraus, dass das Medikament auch die Aufnahme als auch die Weiterverbreitung von Coronaviren hemmt. Zellen und Gewebe werden dabei nicht beschädigt.

Medikamente gegen Covid-19 offenbar bei Studie entdeckt

Doch damit nicht genug: Fluoxetin (Prozac) könnte nicht das einzige Medikament sein, welches im Kampf gegen Corona helfen könnte. Weitere Versuche haben gezeigt, dass auch Wirkstoffe wie Amidaron und Imipramin die Aufnahme und Verbreitung von Sars-CoV-2 in der Zelle hemmen. "Die Erforschung von lizenzierten und sich bereits in Gebrauch befindenden Arzneimitteln könnte dazu führen, dass viele Wirkstoffe auch antiviral eingesetzt werden", sagt Ursula Rescher", zitiert "ntv" die leitende Wissenschaftlerin Ursula Rescher.

Lesen Sie auch: Neues Covid-19-Symptom entdeckt! Forscher warnen vor Delir.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de