20.02.2018, 12.17 Uhr

"Der Bachelor" 2018: Die geheimen Gagen der Bachelor-Babes

Ex-Miss-Bayern Janina Weschta.

Ex-Miss-Bayern Janina Weschta. Bild: MG RTL D / Arya Shirazi

Wer Romantik sucht, ist beim "Bachelor" per se an der falschen Stelle. Wie auch die Herren vor ihm, fummelt und knutscht sich Daniel Völz von Kandidatin zu Kandidatin, um die Nadel im Heuhaufen - pardon - die Frau fürs Leben zu finden. So zumindest der offizielle Grund, als Bachelor anzuheuern. Tatsächlich dürfte es jedem Mann wohl auch einfach nur Spaß machen, wenn sich über ein Dutzend hübscher Frauen um einen scharrt und einem das Gefühl gibt, der heißeste Typ im Universum zu sein.

"Bachelor" 2018: Was verdienen die Kandidatinnen?

Doch was treibt die "Bachelor"-Kandidatinnen an? Ist es der vermeintlich schnelle Ruhm, durch einen oder mehrere TV-Auftritte? Ist es tatsächlich die Suche nach dem Traummann? Oder ist es vielleicht doch das Geld, welches die Frauen dazu animiert, sich im TV die Blöße zu geben und ihre innere Zicke zum Strahlen zu bringen?

Teilnehmer-Gagen beim "Bachelor" 2018

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, lohnt sich die Teilnahme bei der RTL-Kuppelshow für die "Bachelor"-Babes auf jeden Fall auch in finanzieller Hinsicht. Doch wer glaubt, die Damen bekämen alle das gleiche Geld, der irrt. Laut "Bild" ist die einstige Miss Bayern, Janina Weschta, die Topverdienerin in der Bachelor-Villa. 4.000 Euro soll sie für ihre Teilnahme erhalten. Christina Braun, ihres Zeichens Ex-Playmate, geht es ähnlich gut. Auch sie soll um die 4.000 Euro erhalten - für einen Drehtag wohlgemerkt. Daniel Völz hatte sie gleich zu Beginn wieder abserviert.

Wer verdient wie viel beim "Bachelor" 2018?

Ex-Playmate Christina Braun.

Ex-Playmate Christina Braun. Bild: MG RTL D / Tom Clark

Am wenigsten zahlt sich die "Bachelor"-Teilnahme laut "Bild" für Maxime Herbord aus. Sie bekommt wohl nur 700 Euro. Vergangene Woche stieg die 23-Jährige freiwillig aus. Die anderen Damen sollen in etwa gleich verdienen, um die 3.000 Euro erhalten sie laut "Bild" von RTL. Allerdings in Raten. "1500 Euro gibt es bei Drehstart, 1000 Euro zum Ende der Show und 500 Euro für die Übertragung der Film- und Foto-Rechte", schreibt die "Bild"-Zeitung.

Was bekommen die "Bachelorette"-Teilnehmer?

Doch ist es das tatsächlich wert? Den Mädels offenbar schon. Aktuell steht für RTL zudem die Frage im Raum, wer die nächste "Bachelorette" wird. Momentan halten sich die Gerüchte hartnäckig, Sabia Boulahrouz könnte diesen Platz einnehmen. Doch wenn es nach uns geht, wären auch Sarah Lombardi oder Cathy Lugner eine gute Wahl. Ob die "Bachelorette"-Herren wohl auch so schlecht verdienen, wie die "Bachelor"-Babes? Fragen über Fragen.

Lesen Sie auch: Daniel Völz' Rache! DIESE Kandidatin schmeißt er spontan raus

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/kns/news.de
Fotostrecke

Diese 22 Bikini-Babes wollen den "Bachelor" für sich gewinnen

Fernsehgarten am 18.08.19ZDF-FernsehgartenMeghan Markle, Kate Middleton, Prinz WilliamNeue Nachrichten auf der Startseite