13.02.2014, 15.40 Uhr

«Der Bergdoktor» im ZDF: Kann Dr. Gruber mit seiner Anne glücklich werden?

Anne (Ines Lutz) muss Martin (Hans Sigl) erzählen, dass ihr Vater zurück ist und ihre gemeinsamen Pläne vorerst nicht realisiert werden können.

Anne (Ines Lutz) muss Martin (Hans Sigl) erzählen, dass ihr Vater zurück ist und ihre gemeinsamen Pläne vorerst nicht realisiert werden können. Bild: ZDF

In der vorerst letzten Folge der aktuellen Staffel «Der Bergdoktor» im ZDF musste sich Dr. Martin Gruber alias Hans Sigl vor allem mit Familienangelegenheiten herumschlagen. Eigentlich wollte er mit Freundin Anne einen kleinen Bauernhof pachten, um sich gemeinsam mit ihr eine Zukunft aufzubauen.

Wird Annes Vater den Bergdoktor endlich akzeptieren?

Doch es kommt anders als geplant. Annes Vater Arthur, schon immer gegen die Beziehung zwischen seiner Tochter und dem Bergdoktor, kann den eigenen Hof aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr alleine betreiben und bittet Anne um Hilfe. Dass sie endlich ihr eigenes Leben führen will, damit möchte sie ihren Vater (noch) nicht konfrontieren. Deshalb sucht Dr. Gruber die Aussprache und besucht Arthur in einer Entzugsklinik.

Indes hat auch Dr. Grubers Bruder Hans ins Liebesdingen zu kämpfen. Er steht zwischen zwei Frauen, seiner Freundin Susanne und der attraktiven Mia Thalbach. Gerade, als er eine endgültige Entscheidung treffen will, fliegt der Schwindel auf.

Der Künstler Georg Ittermann (Gregor Seberg, r.) zeigt unkontrollierte Wutausbrüche. Seine Freundin Marie (Picco von Groote, M.) und Dr. Gruber (Hans Sigl, l.) machen sich Sorgen.

Der Künstler Georg Ittermann (Gregor Seberg, r.) zeigt unkontrollierte Wutausbrüche. Seine Freundin Marie (Picco von Groote, M.) und Dr. Gruber (Hans Sigl, l.) machen sich Sorgen. Bild: ZDF

Dr. Gruber behandelt einen Mann mit bipolarer Störung

Und als wären die privaten Probleme nicht schon genug, hat es der Bergdoktor in der vorerst letzten neuen Folge auch noch mit einem besonders mysteriösen medizinischen Fall zu tun. Nicht nur, dass der Künstler Georg Ittermann unter einer verschleppten Lungenentzündung leidet, auch dessen unkontrollierte Gewaltausbrüche machen Dr. Gruber Sorgen.

Denn damit bringt Ittermann nicht nur sich selbst, sondern auch Freundin Marie und ihr ungeborenes Kind in Gefahr. Dr. Gruber zieht eine Psychologin zu Rate, die einer bipolare Störung feststellt. Wie die Lungenentzündung ist auch sie behandelbar - allerdings mit fatalen Folgen für Ittermanns künstlerische Arbeit.

Wie die Folge ausgeht, können Sie in der Mediathek des ZDF sehen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

zij/kru/news.de
Dschungelcamp-Kandidaten 2020 ZDF-Fernsehgarten on TourSue Radford ist mit 44 wieder schwangerNeue Nachrichten auf der Startseite