27.01.2019, 19.06 Uhr

Handball-WM 2019 im Live-Stream oder TV: Spannendes Finale mit Norwegen gegen Dänemark live sehen

Auf diesen Pokal sind die teilnehmenden Mannschaften der Handball-WM 2019 scharf.

Auf diesen Pokal sind die teilnehmenden Mannschaften der Handball-WM 2019 scharf. Bild: Marius Becker / picture alliance / dpa

Vom 10. bis 27. Januar 2019 gibt es in der Sportwelt nur ein Thema, denn die Handball-WM 2019 steht auf dem Plan. Die Handball-Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark steht unmittelbar bevor. Vom 10. bis 27. Januar spielen 24 Mannschaften um die Nachfolge von Titelverteidiger Frankreich. Welche Termine für den DHB-Kader auf dem Spielplan stehen, in welchem Modus die Handball-WM 2019 gespielt wird, wie Sie live per TV-Übertragung und Live-Stream bei der Weltmeisterschaft dabei sind und was Sie außerdem zur WM wissen müssen, gibt es hier im Überblick nachzulesen.

Handball-WM 2019 heute in TV-Übertragung (ARD) und Live-Stream sehen

Wer vom Handballfieber gepackt ist und vom Eröffnungsspiel am 10. Januar bis zum Finale am 27. Januar 2019 kein Spiel der Weltmeisterschaft versäumen möchte, kann die Handball-WM 2019 sowohl in der TV-Übertragung als auch im Live-Stream genießen. ARD und ZDF werden alle WM-Spiele der deutschen Mannschaft live übertragen. Auch ein Halbfinale zwischen Deutschland und Norwegen wird am Freitagabend, dem 25.01.19, live im Ersten ausgestrahlt.Los geht es um 20.15 Uhr. Das Endspiel am 27. Januar wird vom ZDF gezeigt.

Zudem wird der Internetanbieter Sportdeutschland.TV nach eigenen Angaben alle 96 Spiele der Titelkämpfe in Deutschland und Dänemark live zeigen. Für die Partien der deutschen Mannschaft, die im Ersten und Zweiten kostenlos laufen, muss dort allerdings eine Gebühr gezahlt werden. Zudem sind bei Eurosport bis zu 15 Spiele ohne deutsche Beteiligung live zu sehen.

Wer keinen Fernseher in Reichweite hat, die Spiele der Handball-WM 2019 aber trotzdem nicht verpassen möchte, der kann auf den Live-Stream ausweichen. Sowohl die ARD als auch das ZDF machen die Handball-Partien in ihren Mediatheken online verfügbar, sodass Handballfans die Weltmeisterschaft bequem im Live-Stream auf Smartphone, Tablet und Co. verfolgen können. Auch im Eurosport Player gibt es die Handball-WM 2019 im Live-Stream zu sehen, allerdings ist die Nutzung des Online-Angebotes nicht kostenfrei.

Handball-Weltmeisterschaft 2019: Alle Infos zu Spiel-Modus, Spielorten, Favoriten und Handball-Stars

In vier Vorrundengruppen mit jeweils sechs Teams geht es zunächst um den Einzug in die Hauptrunde. Die drei besten Nationen kommen jeweils weiter und nehmen ihre Punkte und das Torverhältnis aus den Spielen gegen die zwei ebenfalls für die Hauptrunde qualifizierten Teams mit. Statt mit K.o.-Spielen wie noch vor zwei Jahren, als die DHB-Auswahl im Achtelfinale an Katar scheiterte, geht es in zwei Hauptrundengruppen à sechs Mannschaften weiter. Die zwei besten Teams jeder Gruppe erreichen das Halbfinale, die dortigen Sieger spielen im Finale um Gold.

Der Spielplan der Handball-Weltmeisterschaft 2019 im Überblick

Der Spielplan der Handball-Weltmeisterschaft 2019 im Überblick Bild: dpa-Infografik / picture alliance / dpa

Der Spielplan zur Handball-Weltmeisterschaft 2019

Vom 10. bis 27. Januar geht es bei der Handball-WM 2019 Schlag auf Schlag - zuerst in den Vorrundengruppen A bis D, anschließend in der Hauptrunde sowie in der Finalrunde. Alle Ansetzungen und Termine haben wir für Sie in tabellarischer Form aufgelistet:

Spielplan in der Finalrunde der Handball-WM 2019

Datum Beginn Runde Ansetzung
Freitag, 25. Januar 2019 17.30 Uhr Halbfinale Dänemark - Frankreich
Freitag, 25. Januar 2019 20.30 Uhr Halbfinale Deutschland - Norwegen
Samstag, 26. Januar 2019 17.30 Uhr Spiel um Platz 7 Spanien - Ägypten
Samstag, 26. Januar 2019 20.30 Uhr Spiel um Platz 5 Kroatien - Schweden
Sonntag, 27. Januar 2019 14.30 Uhr Spiel um Platz 3 Deutschland - Frankreich
Sonntag, 27. Januar 2019 17.30 Uhr Finale Norwegen - Dänemark

Alle Spielorte der Handball-Weltmeisterschaft im Überblick

Die Handball-Weltmeisterschaft wird erstmals in zwei Ländern ausgetragen. In Deutschland wird in vier Großstädten gespielt, in Dänemark gibt es nur zwei Spielorte. Das Eröffnungsspiel steigt am 10. Januar in Berlin, das Finale am 27. Januar in Herning.

Berlin, Mercedes-Benz Arena

  • Kapazität: 14.800 Zuschauer
  • Programm: Eröffnungsspiel und Vorrundengruppe A mit Deutschland, Brasilien, Frankreich, Korea, Russland, Serbien

München, Olympiahalle

  • Kapazität: 12.000 Zuschauer
  • Programm: Vorrundengruppe B mit Bahrain, Island, Japan, Kroatien, Mazedonien, Spanien

Köln, Lanxess Arena

  • Kapazität: 19.250 Zuschauer
  • Programm: Hauptrundengruppe I mit Deutschland (bei Qualifikation) und President's Cup

Hamburg, Barclaycard Arena

  • Kapazität: 13.300 Zuschauer
  • Programm: Halbfinals

Kopenhagen, Royal Arena

  • Kapazität: 13.500 Zuschauer
  • Programm: Vorrundengruppe D mit Ägypten, Angola, Argentinien, Katar, Schweden, Ungarn und President's Cup

Herning, Jyske Bank Boxen

  • Kapazität: 15.000 Zuschauer
  • Programm: Vorrundengruppe C mit Chile, Dänemark, Norwegen, Österreich, Saudi-Arabien, Tunesien - Hauptrundengruppe II - Platzierungsspiele und Finale

Der vorläufige WM-Kader der deutschen Handball-Nationalmannschaft

Folgende Spieler stehen im DHB-Kader: Andreas Wolff - Silvio Heinevetter - Uwe Gensheimer - Matthias Musche - Steffen Fäth - Finn Lemke - Fabian Böhm - Paul Drux - Martin Strobel - Fabian Wiede - Steffen Weinhold - Franz Semper - Patrick Groetzki - Patrick Wiencek - Hendrik Pekeler - Jannik Kohlbacher

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa
Michael SchumacherMichael SchumacherKate Middleton, Prinz William, Meghan MarkleNeue Nachrichten auf der Startseite