17.06.2018, 21.40 Uhr

Fußball-WM 2018: Gehaltsliste unserer DFB-Stars - ER kassiert am meisten!

Das DFB-Team will den WM-Titel verteidigen.

Das DFB-Team will den WM-Titel verteidigen. Bild: dpa

Es geht um höchste sportliche Meriten und um ein hübsches Sümmchen Geld: Sollte die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft 2018 in Russland ihren Titel erfolgreich verteidigen, erhält jeder Spieler eine Prämie von 350.000 Euro. Im Vergleich mit 2014 wären das jeweils 50.000 Euro mehr: Beim Titelgewinn in Brasilien kassierten die 23 Profis die bisherige Rekordsumme von 300.000 Euro. Seinerzeit ließ sich der DFB die erfolgreiche WM-Qualifikation und den Endspielsieg insgesamt 11,16 Millionen Euro kosten.

Alle Infos zum DFB-Team in Russland gibt es hier im News-Ticker!

Fußball-WM 2018: So viel Kohle bekommen die DFB-Stars

Die Entlohnung werde erneut stark leistungsbezogen sein. Für die Vorrunde und die Teilnahme am Achtelfinale gibt es keine Prämien. Erst bei Erreichen des Viertelfinales bekommt jeder Spieler 75.000 Euro, für den Halbfinaleinzug 125.000 Euro, für Rang drei 150.000 Euro und 200.000 Euro für die Endspielteilnahme in Moskau am 15. Juli 2018. Für einige DFB-Kicker sei das nach Angaben der "Bild"-Zeitung allerdings nur ein Tropfen auf den heißen Gehalt-Stein hinsichtlich der Summen, die sie bei ihrem jeweiligen Clubs verdienen sollen.

Toni Kross ist angeblich der Bestverdiener im DFB-Team

In einer Tabelle rankt die "Bild" jetzt Jogis Bestverdiener (Gehalt und Marktwert) auf, erklärt unter dem Überblick allerdings direkt, dass die Brutto-Gehaltszahlen der DFB-Stars nur geschätzt sind. Dennoch ermittelt das Blatt einen Moneten-König. Der spielt demnach bei Real Madrid und hat soeben zum dritten Mal in Folge die Champions League gewonnen. Der "Bild" zufolge soll Toni Kroos (28) stattliche 20,7 Millionen Euro einsacken. Auch beim Marktwert hat der Madrilene laut "Transfermarkt" die Nase vorn. 80 Millionen Euro soll der Mittelfeldmann wert sein.

Die Top 10: So viel verdienen unsere WM-Stars bei ihren Vereinen

Auf Platz zwei unter den geschätzten "Bild"-Bestverdienern landet demnach Mesut Özil von Arsenal London mit einem angeblichen Brutto-Gehalt von 20,5 Millionen pro Jahr. Auf den weiteren Plätzen soll der Bayern-Block mit Thomas Müller (15 Millionen), Manuel Neuer (15 Millionen), Mats Hummels (12 Millionen) undJérôme Boateng (12 Millionen) folgen. Die Top-Ten vervollständigen Ilkay Gündogan von Manchester City (11 Millionen), Leon Goretzka (ab Juli bei Bayern, 10 Millionen), Marco Reus von Borussia Dortmund (10 Millionen) und Joshua Kimmich (Bayern, 9 Millionen).

Ginter, Hector, Plattenhardt: Diese WM-Stars verdienen angeblich am wenigsten

Die drei Schlusslichter sollen laut "Bild" demnach Matthias Ginter (Gladbach, 2,5 Millionen), Jonas Hector (Köln, 2,2 Millionen) und Marvin Plattenhardt (Berlin, 1,8 Millionen) sein. DFB-Trainer Jogi Löw führt das Team seit 2006 als Cheftrainer und hatte kürzlich seinen Vertrag bis 2022 verlängert. Er soll angeblich 4,5 Millionen Euro für seine Dienst erhalten.

Fußball-WM 2018 mit Jonas Hector, Marco Reus, Manuel Neuer und Thomas Müller
Thomas Müller, Jonas Hector und Co.

Die geheimen Spitznamen unserer WM-Helden

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/kad/news.de
Fußball-WM 2018 - News-Ticker aus dem DFB-LagerDeutschland - MexikoHelene FischerNeue Nachrichten auf der Startseite