10.07.2014, 16.58 Uhr

Fußball-WM 2014 Deutschland-Argentinien: Weltmeister! Götze schießt Deutschland in den Fußball-Himmel

Von news.de-Volontärin Anika Bube

Dieses Bild wird bleiben: Die Weltmeister von Rio mit dem WM-Pokal.

Dieses Bild wird bleiben: Die Weltmeister von Rio mit dem WM-Pokal. Bild: Marcelo Sayao/dpa

WM 2014: Weltmeister-Titel für Deutschland! Götze und Mannschaft feiern von Rio bis Berlin

«Die Nummer 1 der Welt sind wir» skandierte das Team um Golden-Boy Mario Götze nach dem Sieg bei der WM 2014: Mit Triumphgesängen ist ist Jogi Löws Weltmeister-Mannschaft zur großen Party ins Mannschaftshotel einmarschiert. «Was passiert, weiß ich nicht, aber Rio wird auf jeden Fall nicht schlafen», kündigte Lukas Podolski eine lange WM-Party an, die erst am Dienstag vor dem Brandenburger Tor in Berlin enden soll.

Jogi Löw: Glücksgefühl für alle Ewigkeit - Vierter WM-Sieg für Deutschland

«Ich glaube, dieses tiefe Glücksgefühl wird für alle Ewigkeit bleiben», schwärmte Bundestrainer Joachim Löw. 24 Jahre nach dem Triumph von Rom setzte sich die DFB-Auswahl wieder die Krone des Weltfußballs auf, nach 1954, 1974 und 1990 nun zum insgesamt viertenMal. Auf demRasen feierten die Weltmeister im goldenen Konfettiregen, auf der Tribüne jubelten Fans und Ehrengäste wie Bundespräsident Joachim Gauck und Kanzlerin Angela Merkel mit. «Da sind auch schon einige Wangenküsse ausgetauscht worden», verriet DFB-Präsident Wolfgang Niersbach.

Merkel, Rihanna und Heidi Klum: So feiert Deutschland bei Twitter

Merkel hatte laut DFB in der Kabine mit einer Dose Bier auf den WM-Sieg angestoßen. Auch Champagner lag für die Helden von Rio bereit. Die Spieler riefen freudetrunken: «Angie, Angie, Angie» und «Präsi, Präsi, Präsi».

WM-Schütze Mario Götze: Es ist wie ein Traum

Den historischen 1:0-Triumph nach Verlängerung gegen Lionel Messis Argentinier hatte vor 74.738 Zuschauern Joker Mario Götze in der 113. Minute perfekt gemacht. «Es ist wie im Traum», sagte der Matchwinner. Er stoppte eine Flanke von André Schürrle mit der Brust und jagte den Ball dann in die lange Ecke.

Götze-Dämmerung: Pressestimmen aus aller Welt
WM-Titel 2014
zurück Weiter

1 von 13

WM-Finale 2014 am Sonntag, 13. Juli: Deutschland gegen Argentinien

Vor dem Spiel am Sonntag in der Maracana-Arena von Rio de Janeiro waren sich die Fußball-Beobachter im In- und Ausland einig: Die deutsche Nationalelf ist Favorit im Finale der Fußball-WM 2014 gegen Argentinien. Manche sprechen sogar von einem «zweiten Belo Horizonte». Dort hat Deutschland den Gastgeber Brasilien im Halbfinale mit einem überragenden 7:1 geschlagen.

WM 2014 vor dem Finale in Rio de Janeiro: Fifa-Party stört DFB-Team im Mannschaftshotel

Die Vorbereitung auf das Finale wurde allerdings gestört. Am Abend vor dem Endspiel sorgten eine wilde Party und Trubel im DFB-Teamhotel in Rio de Janeiro für Ärger beim DFB-Team. So wurden die Spieler in der Lobby des Sheraton-Hotels regelrecht belagert, mussten ewig auf die Aufzüge warten und konnten sich nicht frei bewegen. Später am Abend feierte Fifa-Sponsor Coca Cola mit Bankett und Live-Band. Alles andere als eine optimale Vorbereitung auf den großen Abend.

WM-Finale 2014 live: Vorbereitung auf das Endspiel hat begonnen

Mit dem traditionellen Anschwitzen im Teamhotel hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ihre letzte Vorbereitungsphase auf das WM-Finale gegen Argentinien gestartet. Nach dem Mittagessen hat Bundestrainer Joachim Löw seine hochmotivierten Akteure um Kapitän Philipp Lahm kurz vor der Abfahrt ins Maracanã-Stadion in einer letzten Teamsitzung auf die bedeutendste Partie in ihrer Fußballer-Karriere eingeschworen.

Löw sieht nach acht Jahren als Bundestrainer den Zeitpunkt zur Krönung gekommen. «Wir haben einen Weg beschritten, der kontinuierlich nach oben ging», hatte der 54-Jährige am Samstag in Rio de Janeiro vor der versammelten Weltpresse verkündet. Noch nie konnte eine europäische Mannschaft bei einer WM-Endrunde auf dem amerikanischen Kontinent triumphieren. «Es wäre eine Zusatzfreude für uns», sagte Löw zu dieser Aussicht.

Alle Spiele, alle Infos live: Fußball-WM 2014 hier in unserem Live-Ticker verfolgen!

Deutschland - Argentinien am 13. Juli 2014: Aufstellung, Trainer, Schiedsrichter, Anstoß, Spielort

Deutschland und Argentinien stehen im Finale. Das letzte Spiel der WM 2014 um den alles entscheidenden Titel wird am Sonntag, dem 13. Juli 2014, um 21 Uhr (MESZ) im Stadion Estadio do Maracanã in Rio de Janeiro angepfiffen. Argentiniens Trainer Alejandro Sabella musste zuletzt wegen eines Muskelfaserrisses auf di Maria verzichten. Und auch im Finale sitzt der Real-Madrid-Star zunächst auf der Bank. Das deutsche Team geht wie erwartet mit der siegreichen Aufstellung aus dem Halbfinale gegen Brasilien in das Endspiel.

Voraussichtliche Aufstellung Deutschland: Neuer - Lahm, Boateng, Hummels, Höwedes - Khedira, Schweinsteiger, Kroos - Müller, Klose, Özil

Trainer: Joachim Löw

Voraussichtliche Aufstellung Argentinien: Romero - Zabaleta, Demichelis, Garay, Rojo - Mascherano, Biglia - Perez, Lavezzi - Messi - Higuain

Trainer: Alejandro Sabella

Anstoß: 22 Uhr (MESZ), Stadion Estadio do Maracanã, Rio de Janeiro

Schiedsrichter: Nicola Rizzoli (Italien)

WM 2014 Finale live: Beginn, Termin, TV-Übertragung bei ARD, im Live-Stream, Mediathek, Radio, App und Ticker verfolgen

Sonntag, 13. Juli 2014, 21 Uhr, Rio de Janeiro: Deutschland - Argentinien; Übertragung: ARD, Reporter (Kommentator): Tom Bartels

Das Finale der 20. Fußball-Weltmeisterschaft wird live von ARD übertragen - sowohl im Free-TV als auch im Live-Stream der Mediathek von ARD bei sportschau.de. Das Spiel beginnt 21 Uhr. Die Übertragung startet bereits 17.50 Uhr.

Außerdem können Sie in der Mediathek die besten Spielszenen in der Wiederholung sehen. Sie haben Lust auf mehr Aktivität während des Spiels? Dann laden Sie sich doch einfach die Sportschau-Fifa-WM-App herunter. Mit der App lassen sich Ihre persönlichen Highlights des Spiels aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten. So können Sie als Regisseur aktiv am Spielfeldrand der Mannschaften stehen. Die App gibt es im Apple-iStore sowie bei Google Play.

WM 2014 Ausgangslage im Finale: Löw erwartet hartes Match gegen Argentinien

Doch die Zuversicht ist dennoch groß vor dem Endspiel. Philipp Lahm und Co. haben den Kraftakt Argentiniens gegen die Niederlande im Halbfinale gemütlich vor dem Fernseher verfolgt. Erst nach Verlängerung und Elfmeterschießen konnte die Albiceleste den Final-Einzug feiern. Das turbulente Kräftezehren könnte sich für den WM-Favoriten Deutschland als Vorteil erweisen. «Das Finale wird verdammt hart. Es sollte sich niemand darauf einstellen, dass es noch einmal in ähnlicher Weise leicht wird wie gegen Brasilien», warnte Mats Hummels vor falschen Erwartungen. Bundestrainer Joachim Löw konnte derweil in die zielgerichteten Final-Vorbereitungen starten. «Argentinien ist defensiv stark, kompakt, gut organisiert. In der Offensive haben sie überragende Spieler wie Messi und Higuain», äußerte Jogi Löw mit einigem Respekt.

Argentinien-Deutschland im Finale: Hoffnung auf Di Maria

Eigentlich müssten die Argentinier mitten in den Vorbereitungen für das Finale stecken, doch Personalien scheinen erst einmal wichtiger zu sein. Wie am Freitag bekannt wurde, will der Trainer des Albiceleste Alejandro Sabella nach dem Endspiel gegen Deutschland sein Amt niederlegen. Dies sorgt derweil für Aufregung im argentinischen Kader. Doch damit nicht genug: Bei den Südamerikanern wächst die Hoffnung, dass der eigentlich verletzte Kapitän Angel di Maria im Finale gegen die deutsche Nationalelf antreten wird. Der Mittelfeldstar von Real Madrid absolvierte auch am Freitagnachmittag im WM-Quartier in Belo Horizonte ein verschärftes Lauftraining und steigerte dabei die Intensität gegenüber dem Vortag. Di Maria versuchte gezielt schnelle Tempo- und Richtungswechsel . Ein Sprecher des argentinischen Fußball-Verbandes wähnte ihn in dieser Einheit bereits wieder bei «einer Intensität von 60 bis 80 Prozent».

Stimmen Sie im news.de-Fotovoto ab! Wer ist die schönste Spielerfrau der WM?

WM-Finale am 13. Juli 2014: Alternativen zum Stream von ZDF bei Zattoo und Magine in HD

Die Fußball-WM 2014 kann aber nicht nur über die Live-Streams der öffentlich-rechtlichen Sender verfolgt werden. Mit den Apps der Internet-TV-Anbieter Zattoo und Magine TV sind alle WM-Spiele ebenfalls im Online-Live-Stream sehen. Denn beide Dienste streamen das Live-Programm von ARD und ZDF. Wem das Spiel nicht zusagt, der kann problemlos auf ein anderes Programm umschalten. Denn die Senderauswahl bei Zattoo und Magine TV ist groß. Bei Magine wird das Programm sogar in HD-Qualität gestreamt. Einzige Voraussetzung: ein kostenloser Account beim Streaming-Dienst.

WM 2014 mobil: Tipps für das Streamen, Zeitverzögerung bedenken

Für das Streaming von WM-Spielen ist eine Internet-Flatrate für mobile Endgeräte zu empfehlen. Sonst wird der WM-Spaß wegen des hohen Datenvolumens schnell teuer. Wer keine Flatrate hat oder unterwegs ist, kann in Hotels oder Cafés meist kostenloses WLAN nutzen. Auch in den meisten ICE-Zügen und Fernbussen besteht die Möglichkeit, sich kostenlos mit dem Internet zu verbinden. Dabei ist jedoch gegenüber den TV-Bildern mit einer Zeitverzögerung zu rechnen.

Wettquoten Deutschland - Argentinien, Tipps und Gewinn, WM-Finale am 13. Juli 2014

Klarer Favorit bei der Fussball-WM 2014 ist Deutschland, das bestätigen auch die Wettanbieter. Derzeit liegt die Quote für einen Sieg der deutschen Mannschaft zwischen 1,50 bis 1,70. Für einen Sieg der Argentinier gibt es ab 2,10 bis 2,55 zu gewinnen.

WM 2014 live: Experten glauben an deutschen WM-Sieg nach 24 Jahren

Die Nationalelf wartet erneut mit seiner bewährten Top-WM-Aufstellung gegen Argentinien auf. Mehrere Fußball-Experten wähnen das DFB-Team von Bundestrainer Joachim Löw auf gutem Weg zum ersten WM-Titel seit 24 Jahren. Und diese zahl ist magisch. Denn Argentinien steht seit genau 24 Jahren zum ersten Mal wieder in einem WM-Finale. Das Kuriose: Damals standen die Argentinier im finalen Spiel ebenfalls gegen Deutschland und haben 0:1 verloren. Ein schlechtes Omen für die Südamerikaner?

WM 2014 live: Spielplan, Sendezeiten, TV-Programm, Übertragung vom Spiel um Platz 3 bis zum Finale in ARD und ZDF

Eingefleischte Fußballfans kommen nicht drumherum, sich die letzten verbleibenden Spiele der um den dritten Platz und den heißbegehrten Weltmeister-Titel im Finale im Fernsehen anzuschauen. Beide Partien, das Spiel um Platz drei und natürlich das Finale, werden im deutschen Free-TV bei ARD und ZDF live gesendet. Hier sehen Sie eine Übersicht:

Spiel um Platz 3: Samstag, 12. Juli 2014, Sendezeit ab 20.15 Uhr/21 Uhr, Anpfiff: 22 Uhr – live im ZDF

Finale: Sonntag, 13. Juli 2014, Sendezeit ab 20.15 Uhr, Anpfiff: 21 Uhr – live im Ersten, Kommentator: Tom Bartels

Der Weg ins Finale
WM 2014
zurück Weiter

1 von 18

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/kru/loc/news.de/dpa
Fotostrecke

Der deutsche WM-Triumph in Bildern

Marco Simoncelli, Shoya Tomizawa und Co.Manuel NeuerZDF-Fernsehgarten 2019Neue Nachrichten auf der Startseite
Fotovoto: Spielerfrauen der Fußball-WM 2014

Wer ist die schönste Spielerfrau der WM 2014?