05.11.2016, 08.00 Uhr

Gegen Gewalt gegen Frauen: Mit DIESEN Tipps schützen SIE sich vor Übergriffen

Frauen können sich vor Übergriffen schützen. Doch dafür ist Übung notwendig.

Frauen können sich vor Übergriffen schützen. Doch dafür ist Übung notwendig. Bild: Fotolia / detailblick-foto

Von news.de-Redakteurin Anika Bube

Gewalt gegen Frauen ist leider aktueller denn je ein Thema in Deutschland. Die Nachrichten über Übergriffe auf Frauen häufen sich und das nicht erst seit der Silvesternacht in Köln im vergangenen Jahr. Angstmache? Panik? Viele Frauen gehen im Dunkeln schon gar nicht mehr allein auf die Straße. Doch wie können sie sich schützen und sogar zur Wehr setzen? Barbara Reik wurde selbst Opfer von Gewalt. Nun zeigt sie, wie Frauen mit körperlicher Gewalt umgehen können und wie sich sich im Ernstfall selbst verteidigen können. Reik betont jedoch, dass sich ihr Buch "Sicher als Frau. So schützen Sie sich vor Übergriffen" nicht auf die aktuelle politische Debatten fokussiere, sondern auf die Bedürfnisse und Probleme der Frauen.

So schützen sich Frauen vor Übergriffen

Wird eine Frau Opfer eines Übergriffs, sollte sie unbedingt versuchen, ruhig zu bleiben. "Es ist immer wichtig, so gut es geht, Ruhe und Gelassenheit zu bewahren und im Falle einer verbalen Attacke nicht überzureagieren", meint Barabara Reik. Wie man die innere Ruhe findet, erklärt sie in ihrem Buch. So erklärt Reik, wie Frauen die innere Ruhe finden und bewahren. Dabei helfen nicht nur Atemübungen sondern auch gezielte Körperübungen.

"Im Falle eines gewalttätigen Übergriffs muss die Abwehr automatisch und selbstverständlich geschehen. Dies geschieht durch antrainiertes Verhalten. Man kann sich auf bedrohliche Situationen vorbereiten und hilfreiche Maßnahmen einüben", ist sich Reik sicher. Dabei hilft eine "Trickkiste für den Notfall". So sollen Frauen ihrem Angreifer etwas vorspielen und im richtigen Moment entschlossen und ruhig reagieren.

"Fassen Sie mich nicht an!"

Frauen können sich mit Worten wehren. Dabei ist es wichtig, laut und bestimmt zu sagen, was man nicht will, zum Beispiel "Fassen Sie mich nicht an!". Wenn das nicht hilft, müssen Sie sich körperlich wehren. Auch dabei gilt: Bleiben Sie ruhig und handeln sie im richtigen Moment. Reik zeigt auf, welche Körperstellen besonders verletzlich sind und wie man sich durch schlagen, boxen und treten gezielt zur Wehr setzen kann. Auch Selbstverteidigungskurse helfen Frauen, in gefährlichen Situationen entschlossen zu handeln.

Reik gibt ihren Lesern zudem Checklisten an die Hand, die zeigen, wie man sich in bestimmten Situationen richtig verhalten soll. Wenn man einen Angreifer abwehren muss, sollten folgende Punkte unbedingt eingehalten werden:

  • Fest und sicher stehen!
  • Jede Chance zur Flucht nutzen!
  • Überraschen agieren!
  • Bewegen Sie sich!
  • Alles mit ganzer Kraft tun.
  • Bewusst Ziele setzen: Gesicht, Augen, Genitalien, etc.
  • Gegenstände zum Zustoßen nutzen!
  • Bei einer Aktion ausatmen, dass verstärkt die Kraft!

"Sicher als Frau - So schützen Sie sich vor Übergriffen" von Barbara Reik Bild: Mankau Verlag

Mit ihrem Ratgeber "Sicher als Frau. So schützen Sie sich vor Übergriffen" hat Reik ein praktisches "Anti-Gewalt-Notfallkit" geschaffen, das Frauen hilft, besser auf Extrem-Situationen vorbereitet zu sein.

Bestellen Sie hier den Kompakt-Ratgeber "Sicher als Frau".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/gea/news.de
Themen: Gewalt, Tipps
Zahnpasta, Duschgel und Co.Mythos oder WahrheitKate Middleton, Meghan Markle und Prinzessin Eugenie schwangerNeue Nachrichten auf der Startseite