30.08.2019, 09.19 Uhr

Prinzessin Diana: Wurde Lady Di ermordet? Augenzeuge spricht von Vertuschung!

Der Tod von Prinzessin Diana bleibt rätselhaft.

Der Tod von Prinzessin Diana bleibt rätselhaft. Bild: dpa

Was geschah wirklich in der Nacht vom 31. August 1997, als Prinzessin Diana im Alter von nur 36 Jahren aus dem Leben gerissen wurde? Ein neuer Augenzeuge könnte nun Licht ins Dunkle bringen. War Lady Di's Tod in Paris etwa doch kein Unfall?

Prinzessin Diana: Wird das Rätsel um ihren Unfall-Tod in Paris nun endlich gelöst?

Am 31. August 1997 schloss Prinzessin Diana für immer die Augen. Auch knapp 22 Jahre nach dem tragischen Unglück gibt ihr Tod Rätsel auf. Lady Diana und ihr Freund Dodi Al-Fayed waren bei einem Autounfall im Alma-Tunnel mitten in Paris ums Leben gekommen. Zuvor waren sie vor einer Horde Paparazzi auf Motorrädern geflohen. Offiziell heißt es, dass der Wagen in besagter Nacht viel zu schnell unterwegs war und deswegen ins Schleudern geriet. Doch ist das tatsächlich die Wahrheit?

Neuer Augenzeuge spricht über Lady Di's Unfall

Wie das australische Portal "News Idea" jetzt berichtet, soll nun ein Mann aufgetaucht sein, der behauptet die ganze Wahrheit zu kennen. Der Mann mit dem Namen Le Van Than erklärte nun, dass er hinter dem Steuer des berühmten weißen Fiat Uno gesessen habe, der ebenfalls in den tödlichen Unfall verwickelt war. Wie das Portal weiter berichtet, soll die ganze Wahrheit im Buch "Diana: Case Solved" enthüllt werden.

Was wollte die Polizei vertuschen?

Aufgespürt wurde der neue Zeuge von dem Journalisten Colin McLaren, der das Interview mit Le Van Than führte. Erste Aussagen des brisanten Interviews wurden bereits im "National Enquirer" veröffentlicht. "Es war eine Vertuschung zum Schutz eines französischen Staatsbürgers", zitiert das Blatt Le Van Than. Weiter erklärte er: "Die Polizei hatte es herausgefunden, wollte diese Informationen aber nicht an die Öffentlichkeit weitergeben. Sie wollten nicht, dass bekannt wird, dass ein Franzose für den Tod von Prinzessin Diana verantwortlich ist." Stattdessen sollen die Ermittler die Information über den besagten Franzosen aus den Akten herausgehalten haben, behauptet Than.

War es Mord? Prinzessin Dianas Fall bleibt rätselhaft

Warum er so lange geschwiegen hat? Aus Angst vor Komplikationen, so der Zeuge. "Die Polizei ist involviert und so viele andere Menschen, die viel Macht besitzen." Doch diese Aussagen sind nicht die einzigen neuen Enthüllungen im Fall Diana. Erst kürzlich offenbarte ein Augenzeuge die vermeintlich letzten Worte Dianas. Auch wurde immer wieder über einen möglichen Mord spekuliert, da Diana von allen Insassen die kleinsten Verletzungen aufwies. Ob der Fall Diana nun tatsächlich wieder neu aufgerollt wird, bleibt abzuwarten. Noch immer ist unklar, ob die Aussagen der Zeugen tatsächlich der Wahrheit entsprechen. Es bleibt anzunehmen, dass das Rätsel um Dianas viel zu frühen Tod nie gänzlich aufgeklärt wird.

Lesen Sie auch: Irre Behauptung! Lebt Lady Di in DIESEM Jungen weiter?

sba/news.de
Kate Middleton, Meghan Markle und Prinzessin Eugenie schwangerKate Middleton wieder schwanger?Unwetter im September 2019 aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite