02.04.2019, 09.21 Uhr

Daniela Katzenberger: Botox-Beichte! DAMIT schockt die Katze ihre Fans

Daniela Katzenberger sprach über ihre Botox-Eingriffe.

Daniela Katzenberger sprach über ihre Botox-Eingriffe. Bild: dpa

Von news.de-Redakteurin Franziska Kais

TV-Blondine Daniela Katzenberger (32) hat auf dem Foto- und Video-Netzwerk Instagram eine wahre Beauty-Bombe platzen lassen. In ihren Storys nahm die Katze ihre Follower mit zum Hautarzt ihres Vertrauens und plauderte im Anschluss an die Behandlungen munter aus dem Arztköfferchen. Denn kurz nach der Veröffentlichung der Clips wurde sie von ihren Fans regelrecht mit Fragen bombardiert.

Botox-Beichte! Daniela Katzenberger lässt sich die Achseln spritzen

Die wohl größten Fragezeichen löste die Story aus, in denen zu sehen ist, wie der Arzt Daniela Katzenberger etwas in die Achselhöhlen injiziert. Achsel-Botox lautet die Antwort. Seit ihrer Hochzeit im Jahre 2016 lässt sich die Kultblondine Botox in die Achselhöhlen injizieren. Der Grund hierfür ist denkbar einfach: Das Botox hemmt die Schweißproduktion. Denn laut eigener Aussage neigt die Katze dazu, zu stinken "wie ein Büffel". Auch findet sie die Schweißflecken unter den Armen - vor allem in schönen Abendkleidern - äußert unappetitlich.

Daniela Katzenberger fies von Lucas Cordalis gemobbt

Und da der Sommer naht, war es für die 32-Jährige an der Zeit, ihre Achseln wieder auffrischen zu lassen. Alle drei Monate unterzieht sich die Ehefrau von Lucas Cordalis dieser Prozedur. Der übrigens erinnert seine Liebste freundlichst daran, wenn es wieder an der Zeit ist. Denn dann frage er seine Frau, ob sie wieder ein Parfüm von der Marke Iltis trage.

Daniela Katzenberger spricht über ihre Beauty-OPs

Doch die Botox-Injektionen sind nicht die einzigen Schönheitseingriffe, denen sich die Katze unterzogen hat. Weiterhin habe sie sich an den Armen, im Gesicht sowie im Dekolleté dunkle Pigmentflecken entfernen lassen. Dazu neige sie, seitdem sie mit Tochter Sophia schwanger gewesen ist.

Daniela Katzenberger weiß: "Wo nix schwitzt, da stinkt auch nix"

In den kurzen Videos ist deutlich zu erkennen, dass die Behandlungen unangenehm und wohl doch etwas schmerzhaft sind. Mehr als einmal presst die Blondine ihre Lippen aufeinander und macht ein. Und wieder einmal bestätigt sich: Wer schön sein will, muss leiden. Egal ob man ein Promi ist oder eben nicht. Und die Tortur lohnt sich laut Daniela Katzenberger allemal: "Wo nix schwitzt, da stinkt auch nix." Dem ist nichts hinzuzufügen.

Lesen Sie auch: Endlich Baby-News! Die Katze spricht über 2. Kind.

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/kad/news.de
Sebastian Preuss privatFranzose Francois Graftieaux fordert DNA-TestHelene FischerNeue Nachrichten auf der Startseite