22.02.2019, 10.21 Uhr

Kate Middleton, Prinz William, Herzogin Meghan: Überraschende Enthüllungen! DAMIT hat wirklich niemand gerechnet

In dieser Woche überraschten die britischen Royals mit diversen Geständnissen.

In dieser Woche überraschten die britischen Royals mit diversen Geständnissen. Bild: dpa

Von news.de-Redakteurin Franziska Kais

In der vergangenen Woche überraschten uns die britischen Royals wieder einmal mit diversen Geständnissen aus ihrer Vergangenheit, aber auch aus der Gegenwart. Den Anfang machte Kate Middleton gleich zu Beginn der neuen Woche, allerdings wurde ihr Geheimnis eher unfreiwillig publik.

Diesen Mann ließ Herzogin Kate für Prinz William sitzen

Das Online-Portal "honey.nine.com.au" berichtete darüber, dass Herzogin Kate noch in festen Händen war, als sie ihren heutigen Ehemann Prinz William kennenlernte. Die damals 19 Jahre alte Kate Middleton steckte in einer Beziehung mit einem jungen Mann namens Rupert Finch. Während Prinz William und die heutige Herzogin von Cambridge zu Beginn nur Freunde waren, wurde daraus bald mehr und Herzogin Kate ließ ihren Freund für den britischen Thronfolger sitzen.

Kate Middleton legt emotionale Beichte ab

Mittlerweile ist das royale Traumpaar fast acht Jahre verheiratet und hat drei gemeinsame Kinder. Während Kate Middleton in der Presse immer als Vorzeige-Royal glänzt, sieht es hinter den Palastmauern mitunter ganz anders aus. So gestand die Dreifach-Mutter in dieser Woche, dass das Familienleben bisweilen durchaus zermürbend sein kann. Als Ehrengast bei einer Konferenz zum Thema mentale Gesundheit in London legte Kate Middleton eine sehr emotionale Beichte ab: "Ich war sehr naiv als junge Mutter, als es darum ging, wie wichtig die ersten Jahre im Leben eines Kindes für dessen Zukunft sind." Doch man darf sicher sein, dass Super-Mama Kate diese Aufgabe trotz ihrer anfänglichen Naivität mit Bravour gemeistert hat.

Prinz William macht Familienstreit mit Prinz Harry und Meghan Markle öffentlich

Weniger bravourös allerdings ist der Umstand, dass die jungen britischen Royals offenbar ernsthaft zerstritten sind. Seit Wochen kursieren Gerüchte, dass Meghan Markle die britische Königsfamilie entzweit hat. Waren Herzogin Kate, Prinz William und Prinz Harry früher immer eine Einheit, soll sich das durch Herzogin Kate geändert habe. Waren es lange nur Spekulationen, machte Prinz William diesen Familienstreit nun öffentlich.

Große Sorge um Meghan Markle und das ungeborene Baby

Damit scheint der öffentliche Druck auf Herzogin Meghan weiter zu steigen. Einer Expertin zufolge könne man dies sogar bereits an ihrer Körpersprache ablesen. Besonders deutlich sei dies während ihres Besuches im Natural History Museum in dieser Woche gewesen.Laut Judi James zeigte sich die Herzogin von Sussex auffällig selbstbewusst und stark. Sie verzichtete bewusst darauf, die Hand ihres Ehemannes Prinz Harry zu ergreifen. Ebenso verzichtete sie darauf, ihren Babybauch anzufassen.Zwar konnte man immer wieder beobachten, wie ihre Hände beinahe in Richtung Bauch wanderten, doch schnell korrigierte die Herzogin ihr Verhalten und ließ die Hände wieder fallen.

Camilla Parker-Bowles frech begrapscht

So viel Selbstbeherrschung konnte ein besonders aufdringlicher Royals-Fan in dieser Woche nicht an den Tag legen. Bei einem öffentlichen Besuch in Liverpool am Dienstag musste Camilla Parker Bowles eine unschöne Erfahrung machen. Besagter Fan langte plötzlich über die Barriere, um die Frau von Prinz Charles liebevoll zu umarmen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de
Helene FischerKate Middleton und Prinz WilliamPreiserhöhung bei Girokonto und Co.Neue Nachrichten auf der Startseite