14.06.2018, 10.22 Uhr

Anthony Bourdain tot: Selbstmord in Paris? Sterbliche Überreste des TV-Kochs eingeäschert

Die Gourmetwelt trauert um TV-Koch Anthony Bourdain.

Die Gourmetwelt trauert um TV-Koch Anthony Bourdain. Bild: dpa

Mit Anthony Bourdain ist einer der profiliertesten Köche der USA gestorben. Der 1956 in New York City geborene Küchenchef war zudem als TV-Produzent und Buchautor tätig und war international in verschiedenen Kochsendungen zu sehen.Der überraschende Tod von Star-Koch Anthony Bourdain schockte Familie, Fans und Freunde rund um die Welt. Nun wurden seine sterblichen Überreste in Frankreich eingeäschert.

Anthony Bourdain tot: Sterbliche Überreste in Frankreich eingeäschert

Die sterblichen Überreste von Koch, TV-Moderator und Buchautor Anthony Bourdain (1956-2018) wurden offenbar am Mittwoch in Frankreich eingeäschert. Das berichtet die US-Seite "People" unter Berufung auf eine nicht näher benannte Quelle. Die Asche soll, so die Quelle weiter, am morgigen Freitag in die USA überführt werden. Wie "People" weiter schreibt, seien von den französischen Behörden keine Hinweise auf einen gewaltsam herbeigeführten Tod gefunden worden. Es werden aber noch toxikologische Test durchgeführt.

US-Koch tot in Paris aufgefunden: War es Selbstmord?

Anthony Bourdain, der US-amerikanische Starkoch und Bestsellerautor, ist einem Medienbericht zufolge im Alter von 61 Jahre gestorben. Der Sender CNN, für den Bourdain mehrere Reportagen gedreht hatte, bestätigte am Freitag seinen Tod.Er wurde demnach am Freitagmorgen in Frankreich in seinem Hotelzimmer aufgefunden. Bourdains Bekannter Éric Ripert, habe den leblosen Körper des aus New York stammenden Gastronomen entdeckt, heißt es in der britischen "Daily Mail". Als Todesursache wird in Medienberichten angegeben, Bourdain habe Selbstmord begangen.

TV-Sender nimmt Abschied von Fernsehkoch nach Suizid

Er moderierte seit 2013 auch die Food&Travel-Show "Parts Unknown" für den Sender CNN. Die Serie "Parts Unknwon" wurde mit diversen Preisen ausgezeichnet, darunter fünf Mal mit dem Emmy-Award. "Seine Liebe zu großen Abenteuern, neuen Freunden, gutem Essen und Trinken und den bemerkenswerten Geschichten der Welt machten ihn zu einem einzigartigen Geschichtenerzähler", erklärte der Sender. "Unsere Gedanken und Gebete sind bei seiner Tochter und seiner Familie in dieser unglaublich schwierigen Zeit."

Für Aufsehen gesorgt hatte Bourdin mit seinem Buch "Geständnisse eines Küchenchefs: Was Sie über Restaurants nie wissen wollten". Seine Dokumentationen waren inDeutschland unter anderem bei Kabel Eins zu sehen.

Auch lesenswert: War es Suizid? Königin Maxima der Niederlande trauert um ihre tote Schwester.

Anthony Bourdain privat: TV-Koch war zwei Mal verheiratet

Anthony Bourdain hinterlässt neben einer Tochter, der elf Jahre alten Ariane, zwei Ex-Ehefrauen sowie eine Lebensgefährtin. Mit seiner ersten Ehefrau Nancy Putkoski war Anthony Bourdain von 1985 bis 2005 verheiratet und hat mit ihr die gemeinsame Tochter Ariane. Nach der Scheidung trat Anthony Bourdain 2007 erneut vor den Traualtar und heiratetedie aus Sardinien stammende Ottavia Busia. Als auch diese Ehe 2016 geschieden wurde, fand der TV-Koch mit der italienischstämmigen Schauspielerin Asia Argento eine neue Liebe, das Paar war seit 2017 liiert.

Hilfe bei Depressionen bietet die Telefonseelsorge unter der kostenlosen Rufnummer: 0800/111 0 111

am

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kns/news.de/dpa/spot on news
Fotostrecke

Diese Stars sind 2018 gestorben

Meghan Markle schwangerMeghan Markle schwangerAsteroid 2918 UANeue Nachrichten auf der Startseite