21.02.2018, 13.53 Uhr

Die Geissens: Todes-Tragödie nach Fehlgeburt! Carmen Geiss dachte an Abtreibung

Robert und Carmen Geiss treten in der Öffentlichkeit stets strahlend und gut gelaunt auf - niemand ahnt, was das Paar bereits durchmachen musste.

Robert und Carmen Geiss treten in der Öffentlichkeit stets strahlend und gut gelaunt auf - niemand ahnt, was das Paar bereits durchmachen musste. Bild: Caroline Seidel / picture alliance / dpa

Wer die Geissens sieht, hat allen Grund, neidisch zu werden: Das schwer glamouröse Paar Carmen und Robert Geiss hat Geld wie Heu, lässt es sich an den angesagtesten Party-Hotspots der Welt gut gehen und schwelgt darüber hinaus mit den beiden Töchtern Davina Shakira und Shania Tyra im Familienglück. Doch wer meint, Carmen Geiss und ihrem Ehemann sei das Glück in den Schoß gefallen, der irrt gewaltig!

Carmen Geiss enthüllt schreckliche Familientragödie

Carmen Geiss zeigte sich nämlich im Interview mit der "Bunten" von ihrer nachdenklichen und ernsten Seite und enthüllte eine Episode aus ihrem Leben, die wohl kaum jemand erahnt. Bevor die beiden Töchter Davina Shakira (heute 14 Jahre alt) und Shania Tyra (13) das Licht der Welt erblickten, ging Carmen Geiss durch die Hölle auf Erden.

Neun Fehlgeburten! Carmen Geiss und ihr unerfüllter Babywunsch

Im Interview sprach Carmen Geiss von der Zeit, als sie und ihr Ehemann Robert versuchten, schwanger zu werden. Allerdings versetzte das Schicksal Carmen Geiss herbe Rückschläge. Insgesamt neun Mal war Carmen Geiss schwanger, erlebte jedoch jedes Mal eine Fehlgeburt. Zudem hatte Carmen Geiss nach eigener Aussage "eine Eileiterschwangerschaft, bei der ich fast gestorben wäre". Doch ihr Traum von einer eigenen Familie war ein Ziel, das sich weder Carmen noch Robert Geiss zerstören lassen wollten.

Carmen Geiss konnte sich immer auf ihren Mann Robert verlassen

Ohne die Unterstützung ihres Ehemannes hätte Carmen Geiss die Tragödien um die Fehlgeburten wohl kaum überstanden. "Das waren viele und schlimme Schicksalsschläge für mich und natürlich auch für Robert aber trotzdem hat er immer zu mir gestanden und mir auch durch diese schwere Zeit geholfen", so die heute 52-Jährige rückblickend. Doch die Angst, als Carmen Geiss erneut schwanger wurde, war immer noch präsent. Die Ungewissheit, ob sie überhaupt jemals ein gesundes Baby im Arm halten könnte, setzte Carmen Geiss schwer zu. Deshalb zog die Millionärsgattin sogar eine Abtreibung in Erwägung - aus Angst, "dass es nochmal schiefgehen könnte".

Doch Robert Geiss gab seiner schwangeren Frau den nötigen Halt und ermutigte Carmen, die Schwangerschaft nicht zu beenden. "Wenn das Kind nicht kommen soll, kommt es nicht. Und wenn es kommen soll, kommt es. Aber wir greifen da nicht ein", erinnert sich Carmen Geiss an die Worte ihres Mannes.

Endlich schwanger! Die Geissens bekommen zwei Töchter

Und das Schicksal meinte es endlich gut mit den Geissens: Am 30. Mai 2003 erblickte ihre erste Tochter Davina Shakira Geiss das Licht der Welt, bereits ein Jahr später, am 30. Juli 2004, wurde ihre jüngere Schwester Shania Tyra Geiss geboren. Inzwischen sind die kleinen Geisslein zu munteren Teenagern herangewachsen und machen ihre ersten Schritte in Richtung Selbstständigkeit, für Davina Shakira inklusive erster Liebe und erstem herben Liebeskummer.

Gerade wegen der tragischen Ereignisse der Vergangenheit weiß Carmen Geiss ihr Familienglück heute besonders zu schätzen. Die Erinnerung an ihre Schwangerschaft mit Tochter Davina Shakira hält Carmen Geiss auch heute noch wach - selbst wenn nicht jeder positiv darauf reagiert. Einen Wunsch hegt die Zweifach-Mama jedoch für die Zukunft - dass ihren beiden Töchtern ähnlich schmerzhafte Erfahrungen bei der Familienplanung erspart bleiben mögen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kad/news.de
Fotostrecke

Robert und Carmen Geiss: Ihre 10 peinlichsten Fotos

Kate Middleton wieder schwanger?Meghan Markle und Camilla Parker-BowlesCristiano RonaldoNeue Nachrichten auf der Startseite