19.12.2018, 08.39 Uhr

Melania Trump: Ist Donald Trump ernsthaft krank? First Lady besorgt um ihren Mann

Melania Trump sorgt sich um die Gesundheit von Donald Trump.

Melania Trump sorgt sich um die Gesundheit von Donald Trump. Bild: dpa

Nach der Haftstrafe für seinen Ex-Anwalt Michael Cohen hat US-Präsident Donald Trump jedwedes Fehlverhalten dementiert und Vorwürfe gegen seinen früheren Vertrauten erhoben. "Ich habe Michael Cohen nie angewiesen, gegen das Gesetz zu verstoßen", schrieb Trump nach Cohens Verurteilung auf Twitter. "Er war ein Anwalt und er sollte das Gesetz kennen." In seiner ersten Wortmeldung seit der Haftstrafe für Cohen verwahrte sich Trump dagegen, gegen Gesetze zur Wahlkampffinanzierung verstoßen zu haben. Cohen sei es nur darum gegangen, den Präsidenten in Verlegenheit zu bringen.

Russland-Ermittlungen: Trump dementiert nach Cohens Verurteilung eigenes Fehlverhalten

Cohen war unter anderem wegen Zahlung illegaler Wahlkampfbeihilfen, wegen Falschaussagen vor dem Kongress und wegen Steuerhinterziehung zu drei Jahren Gefängnis verurteilt worden. Vor Gericht hatte Cohen gesagt: "Ich übernehme die volle Verantwortung für jede Tat, zu der ich mich schuldig bekannt habe: Meine persönlichen und diejenigen, an denen der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika beteiligt war." Er habe es immer wieder als seine Pflicht empfunden, Trumps "schmutzige Taten zu vertuschen".

FBI-Sonderermittler Robert Mueller übernimmt Russland-Ermittlungen

Cohen kooperiert mit dem FBI-Sonderermittler Robert Mueller, der untersucht, ob es im Präsidentschaftswahlkampf 2016 geheime Absprachen des Trump-Lagers mit Vertretern Russlands gegeben hat. Cohen hatte unter anderem eingeräumt, den Kongress bei dessen Russland-Untersuchungen im Zusammenhang mit einem geplanten Bauprojekt Trumps in Moskau angelogen zu haben. Demnach wurde das Projekt noch weit bis in den Wahlkampf 2016 hinein verfolgt.

Hexenjagd gegen Donald Trump? Melania Trump steht ihm bei

Die Mueller-Ermittlungen sind für die gesamte Präsidentenfamilie kein Zuckerschlecken. Doch einmal mehr steht Melania Trump ihrem Ehemann zur Seite und schenkt seinen Worten Glauben und nicht denen des FBI, des Anwalts oder anderer außenstehender Personen.

Melania Trump in Sorge um Gesundheitszustand von Donald Trump

Ihre ganze Sorge gilt nicht den vermeintlichen Gerüchten, sondern der Gesundheit ihres Mannes. Eine Quelle aus dem engen Umfeld der First Lady erklärte gegenüber "hollywoodlife.com", Melania Trump sei äußerst besorgt, welche Auswirkungen die Mueller-Ermittlungen auf die Gesundheit ihres Mannes haben. Schließlich sei der US-Präsident mit seinen 72 Jahren auch nicht mehr der Jüngste.

Dauerstress durch Russlandermittlungen: Wie krank ist Donald Trump?

Die First Lady habe bereits festgestellt, dass ihr Mann deutlich gestresster als üblich sei. "Donald befindet sich derzeit unter enormen Stress. Er fühlt sich, als würde er von jeder Seite angegriffen werden und dass seine Feinde nicht aufhören werden, ehe sie ihn zu Fall gebracht haben. Und Melania Trump kann nicht aufhören, sich Sorgen zu machen, welche Auswirkungen dieser andauernde Stress auf seine Gesundheit hat", so die Quelle gegenüber "hollywoodlife.com".

Keine Trennung! Melania Trump ist Donald Trumps Fels in der Brandung

Die 48-Jährige tut deshalb genau das, was sie bisher getan hat: Sie ist Donald Trumps Fels in der Brandung und steht ihm unerschütterlich zur Seite. "Sie ist für ihn da zu 100 Prozent". Selbst während der andauernden Affären-Gerüchte stand Melania Trump ihrem Ehemann treu zur Seite. Damit wäre sie nicht die erste betrogene First Lady, die ihrem Gatten nicht von der Seite weicht und gute Mine zum bösen Spiel macht.Auch Hillary Clinton und Jackie Kennedy lächelten zu ihrer Zeit tapfer in die Kameras.

Etwas, dass Melania Trump an so manchen schwierigen Tagen nicht einmal schafft. Für ihre unterkühlte und distanzierte Art wurde die First Lady mehr als einmal kritisiert. Doch Fakt ist: So distanziert zeigt sie sich oftmals nur gegenüber ihrem Ehemann.

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/loc/news.de/dpa
AltersentschädigungÄnderung der Straßenverkehrsordnung geplantWetter im August 2019 aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite