01.07.2019, 17.21 Uhr

Gregor Gysi privat: So schlug sich der Linken-Politiker als alleinerziehender Vater

Gregor Gysi ganz privat: Scheidung, Kinder, Angeln.

Gregor Gysi ganz privat: Scheidung, Kinder, Angeln. Bild: dpa

Von Klaus Braeuer, dpa

Ein ganz bestimmtes Comedyformat ragte im deutschen TV heraus, weil es überhaupt nicht in dieses Genre zu passen scheint, denn es kommt sehr ernsthaft daher: "Mein Name ist Michael Kessler. Ich werde eintauchen in das Leben eines Prominenten und ein Interview führen, das es so noch nie gegeben hat." So fing auch die Folge von "Kessler ist..." an, die Michael Kessler in den Deutschen Bundestag nach Berlin führte. Dort wollte er der Frage nachgehen, ob Politik wirklich ein schmutziges Geschäft ist und ob sie die Politiker verbiegt.

Keiner von den Politikern war bereit, sich auf ein ganz spezielles Interview einzulassen, bei dem der Interviewte sich selbst begegnet - außer einer: Gregor Gysi (71), der langjährige Fraktionsvorsitzende der Linken. Es sollte Aufschluss darüber geben, wie Gregor Gysi als Mensch tickt. Oder: Ob es diesen Privatmenschen überhaupt gibt.

Wie lebt Gregor Gysi privat?

Er behauptet im Film von sich, nicht zu oft in den Spiegel zu schauen und also nicht eitler zu sein als andere, sich um Gerechtigkeit zu bemühen und die Mischung von Ironie und Selbstironie hinzubekommen. "Gysi redet viel und weiß genau, was er sagt", befindet Kessler und spricht vorab erstmal mit Menschen, die ihn sehr gut kennen.

Weggefährten berichten: Gregor Gysi als Vater von Anna, George und Daniel

Dazu gehört seine Jugendfreundin Barbara, die Gysis anständigen Humor lobt und feststellt, dass er wohl lange im Schatten seines Vaters stand. Seine ältere Schwester Gabriele fragt sich indes, warum Gysi noch immer nicht die richtige Frau fürs Leben gefunden hat. Im Jahr 2010 bestätigte der 71-Jährige die Trennung von seiner zweiten Frau Andrea. Zusammen hat das Paar die Tochter Anna Genoveva.

Aus erster Ehe hat Gysi bereits einen Sohn, George. Zwei Jahre nach dessen Geburt trennten sich die Eltern. Das Kind wuchs beim Vater auf. Der "Zeit" erzählte Gregor Gysi im Jahr 2006, dass er Strukturen des Alltags wie waschen, einkaufen und aufräumen erst als alleinerziehender Vater lernte. Ohne seinen Sohn wäre er wohl verlottert, berichtete er damals. In den 1970er Jahren stieß zudem Adoptivsohn Daniel zur Familie.

Gregor Gysi: Freizeit kann er nur schwer gestalten

Inzwischen ist Gregor Gysi Großvater und hat schon viel durchlebt. Dem als Gysi verkleideten Michael Kessler begegnet er kopfschüttelnd: "Es ist schon etwas unheimlich, sich selbst zu begegnen, weil es mir noch nie passiert ist", so der Medienprofi in der Dokumentation. Später wird er verraten, dass es ihm schwerfalle, Freizeit gestalten und Stille ertragen zu können.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

lvo/sam/news.de/dpa
Themen: Gregor Gysi
Fotostrecke

Die prominentesten Köpfe der Linken

Extinction Rebellion 2019Ursula von der LeyenFranzose Francois Graftieaux fordert DNA-TestNeue Nachrichten auf der Startseite